1. Damen: Erneute Niederlage für MTV Damen

Am vergangenen Sonntag empfing die erste Damen im Rahmen des Heimspieltags den SV Stolberg. Trainerin Barbara Brkljacic musste ihren Spielerinnen nicht noch verdeutlichen, wie wichtig ein Sieg in der Heimhalle war; es galt die Niederlage zum Jahresabschluss gegen den TV Strombach wieder gut zu machen. Und so traten alle Spielerinnen, trotz mager besetztem Kader aufgrund von Verletzungen und beruflichen Verhinderungen, hochmotiviert an.

Doch die Anfangsphase verlief alles andere als gut für die MTV-Damen. Nachdem die Gäste ein 1:5 vorgelegt hatten, nahm Brkljacic die erste Auszeit des Spiels. Richtige Entscheidung, wie sich zeigte, denn die Mädels hatten Zeit durchzuatmen, sich zu konzentrieren und wieder zu sammeln. Nach mehrfachen Tempogegenstößen (initiiert durch Traum-Pässe von Torhüterin Carina Jebbink) gelang es den Damen sich auf ein 6:6 heran zu kämpfen. Bis zur Halbzeit lieferten sich beide Teams ein Kopf-an-Kopf Rennen, was sich bei den Damen des MTV vor Allem durch eine starke Abwehrleistung auszeichnete. So ging man mit einem Zwischenstand von 11:11 in die Halbzeit.

Motiviert durch die starke kämpferische Leistung, blickten die MTV’lerinnen positiv auf die zweite Hälfte und waren sich sicher, die Leistung halten und den Vorsprung auf die Stolbergerinnen ausbauen zu können.

Doch wie so oft waren die ersten Minuten nach der Halbzeit spielentscheidend und unsere Damen verschliefen es, diese für sich zu nutzen. Die Stolbergerinnen legten drei Tore vor und noch dazu kam eine zwei Minuten Strafe gegen den MTV. Ungeachtet dessen, dass das Spiel bis dato auf Augenhöhe verlief, ließen die Mädels des MTV sichtlich die Köpfe hängen und konditionelle Probleme aufgrund der mager bestückten Auswechselbank führten zu technischen Fehler. Trotz einer insgesamt guten Abwehrleistung machte den Damen vor Allem die gegnerische Kreisläuferin zu schaffen. Es gelang ihr immer wieder sich durchzusetzen und frei zum Torabschluss zu kommen. Die Damen schafften es noch sich auf ein 16:18 heran zu kämpfen, doch die Gegnerinnen aus Stolberg ließen sich den Vorsprung nicht mehr nehmen. Beide Mannschaften trennten sich 18:22.

Auch am kommenden Wochenende wird die 1. Damen des MTV personell nicht besser aufgestellt sein und es heißt noch einmal mehr die Konzentration hochschrauben und bis zum Ende mit hohem Kampfgeist das Spiel bestreiten. Die Rückrunde startet für die Damen am Sonntagabend gegen den Weidener TV.

Es spielten und trafen:

Carina Jebbink (Tor), Alexandra Koßmann (1), Anna Voessing (2), Aylin Ünlü (6/2), Franziska Lubberich (4), Laura Bailly, Lena Stiens (3), Christine Evers (2/1)

Dieser Beitrag wurde in Damenhandball veröffentlicht und mit folgenden Tags versehen . Fügen Sie diese Seite zu Ihren Lesezeichen hinzu. permalink.