1. Damen: Sehr ärgerliche Niederlage!

Am vergangenen Sonntag bestritten die MTV-Girls im Rahmen des Heimspieltags ihr drittes Heimspiel gegen die Erstvertretung von Schwarz-Rot Aachen, die man bereits aus den letzten Jahren kannte. Nachdem die Mannschaft in der vergangenen Woche gut trainiert und sich mit einem speziellen Spielzug nach Gegentoren auf das Spiel vorbereitet hatte, wollte man die zwei Punkte unbedingt in Köln behalten und ging mit einer entsprechenden Einstellung ins Spiel.

Die MTV-Girls erwischten einen Traumstart und konnten sich in den ersten zehn Minuten auf 7:4 absetzen, was den Aachener Trainer dazu veranlasste, ein Team-Time-Out zu nehmen. Nachdem man im Angriff die eingeübten Spielzüge erfolgreich umsetze und immer wieder eine freie Mitspielerin gefunden wurde, die sicher verwandeln konnte, stand man in der Abwehr konzentriert, packte aggressiv zu und ließ den Gegner kaum agieren. Kamen die Aachener dennoch zum Torwurf, konnte die MTV-Torfrau Inken viele Bälle entschärfen und zum Tempogegenstoß einleiten. So schaffte es der MTV, sich bis Mitte der ersten Halbzeit (22. Minute) auf 17:11 abzusetzen. Im Anschluss stellten die Aachenerinnen ihre Abwehr um, was die Kölner Mädels aus dem Spiel brachte. In dieser Phase agierten sie zu ideenlos und unkonzentriert und verpassten es, die freien Räume zu nutzen und den Vorsprung weiter auszubauen. Des Weiteren trugen einige Zeitstrafen gegen den MTV und die dadurch fast ständige Unterzahl dazu bei, dass es die Aachenerinnen bis zum Pausenpfiff schafften, auf ein Tor heranzukommen. So ging man mit einem Ergebnis von 19:18 in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch. In dem tempo- und torreichen Spiel konnte sich keine Mannschaft eindeutig absetzen, sodass es bis zum Ende spannend blieb. Während die MTV-Girls über weite Strecken der Partie mit einigen Toren führten, gaben die Gäste aus Aachen jedoch zu keiner Zeit auf und schafften es zweimal auszugleichen (45. Minute 25:25; 59. Minute 31:31). Als die MTV-Girls dann in der letzten Minute im Angriff den Ball verloren, erzielten die Aachenerinnen nach einer Auszeit zwanzig Sekunden vor Schluss die glückliche Führung (die allererste im ganzen Spiel!), die gleichzeitig auch den Sieg und zwei Punkte für die Gäste bedeutete, da es die MTV-Girls verpassten, in den verbliebenen Sekunden den Ausgleich zu erzielen.
Aus Kölner Sicht ist das Ergebnis mehr als ärgerlich, da man fast das ganze Spiel führte und sich den verdienten Sieg kurz vor Schluss noch nehmen ließ.

In den kommenden zwei spielfreien Wochen heißt es nun, weiter fleißig zu trainieren, aus den Fehler zu lernen und sich auf die nächste Partie gegen die Mannschaft aus Frechen vorzubereiten. Anpfiff ist am 12.11.2017 um 13.00 Uhr am Bergischen Ring. Die Mädels freuen sich wieder auf lautstarke Unterstützung!

Dieser Beitrag wurde in Damenhandball veröffentlicht und mit folgenden Tags versehen . Fügen Sie diese Seite zu Ihren Lesezeichen hinzu. permalink.