1. Damen: Sie laufen zur alt gewohnten Hochform auf

Unsere erste Damenmannschaft ist nach einer knappen Niederlage mit einem Tor und einem knappen Sieg mit einem Tor nun, mit ihrem dritten Spiel und einem Endstand von 28:14, sicher in der Verbandsliga angekommen.

Am Sonntagnachmittag empfingen sie die Damen des TV Euenheim in der „Festung Blaue Halle“. Die Gegnerinnen sind alte Bekannte, denn man traf bereits in der Landesligasaison 13/14 aufeinander, in der die Euenheimerinnen in die Verbandsliga aufstiegen. Dass auch unsere Damen in die Verbandsliga gehören, bewiesen sie an diesem Sonntag. So wurden hier die Leistungsfortschritte der MTV-Damen – gemessen an den altbekannten Gegnerinnen – besonders deutlich.

1.DamenBereits in der Anfangsphase konnten sich die MTV’lerinnen direkt deutlich absetzten. Dass Euenheim zum 0:1 traf ließen unsere Damen nicht lange auf sich sitzen und legten rasch auf ein 5:2 vor. Von da an stellte nur noch der Zwischenstand von 7:4 eine Annäherung der Gegnerinnen dar. Durch Unaufmerksamkeiten in der Abwehr seitens des MTV kamen die „Euenheimerinnen“ immer wieder durch unvorbereitete Stemmwürfe von der Mitte zum Torerfolg. Doch die Patzer in der Abwehr wurden souverän durch variationsreiche Zusammenspiele im Angriff wettgemacht und der Zwischenstand auf ein 9:4 nach oben korrigiert. Variationsreich, da unsere MTV-Damen sowohl durch gute Zusammenspiele mit dem Kreis, durch viele Wechsel im Rückraum, als auch von den Außenpositionen souverän trafen. Deutlich wurde in diesem Spiel, dass im Vergleich zu den bisher in der Verbandsliga bestrittenen Spielen, viele Tempogegenstöße gelaufen werden konnten, was vor allem die flinke Lena Stiens ausnutzte.1. Damen

Trotz des kontinuierlichen Vorsprungs gaben unsere Damen zu keinem Zeitpunkt das Spiel aus der Hand. Nach dem Halbzeitstand von 16:8 startete man weiterhin konzentriert in die zweite Hälfte. Auch die letzten zwei Tore durch Tempogegenstöße zeigten, dass die MTV-Damen nicht müde wurden und so konnte am Ende ein verdienter Sieg (28:14) vor Heimpublikum gefeiert werden.

Es spielten und trafen : Carina Jebbink (Tor), Myriam Dyckhoff (Tor), Anna Voessing (4), Karen Wilken (1), Christine Evers (3), Alex Kossmann, Laura Bailly (3), Franziska Lubberich (1), Yvonne Güse (1)
Lena Stiens (5), Tina Reinhardt (4), Swantje Tetenz (4/1), Aylin Ünlü (2)

Weitere Bilder auf unserer Flickr-Seite!