1. Damen: Trotz Niederlage starker Auftritt gegen Spitzenreiter

Personell stark geschwächt stand die Partie der Mülheimerinnen gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter DJK Westwacht Weiden an. Glücklicherweise konnte das Trainerduo Heil/Trabelsi auf die Unterstützung einiger Spielerinnen unserer zweiten Damen zurückgreifen. Hier schon mal einen herzlichen Dank für die Unterstützung trotz des eigenen kräftezehrenden Spiels vorher! Mit umso mehr Motivation ging der verbliebene Kader in die Partie und gestaltete zunächst einen ausgeglichenen Beginn. Über ein 3:4 konnten die Görls bis zur 11. Minute beim 5:7 gut mithalten. Jedoch gelang es Weiden in der restlichen Halbzeit immer wieder über die zweite Welle durch die zu inkonsequente Abwehr zu brechen. Unnötige Ballverluste taten ihr Übriges, sodass es zur Pause mit einem 8-Tore Rückstand bei 9:17 in die Kabine ging.

Mit dem Vorsatz sich nicht aus der eigenen Halle schießen zu lassen, gingen die Mülheimerinnen erneut aufs Feld und boten den Zuschauern eine sehenswerte kämpferische zweite Halbzeit. Im Angriff wurde schön zusammengespielt und durch eine konsequentere Abwehr konnte auch der starke Rückraum von Weiden in Schach gehalten werden. Entsprechend konnten die Görls in der 38. Minute den Abstand erstmals wieder auf 6 Tore verkürzen. Es folgte eine kurzzeitige doppelte Unterzahl bevor die MTV Damen so richtig aufdrehten und ihrerseits endlich über die 1. und 2. Welle sowie einfache Tore aus dem Rückraum einnetzen konnten. Über einen sensationellen 6:1 Tore Lauf (21:29 auf 27:30) konnte man sich nochmal auf drei Tore rankämpfen und die Stimmung in der Halle anheizen. Leider konnte Weiden in den letzten 90s noch zweimal einnetzen, so dass das Spiel schließlich mit 28:33 endete. Trotz der Niederlage war dies eine beachtliche Leistung der Mülheimer Görls gegen den die Liga dominierenden Spitzenreiter; jede einzelne Spielerin hat Kampfgeist gezeigt und Verantwortung übernommen!

Nächsten Samstag geht es im letzten Saisonspiel zum Tabellenletzten TV Strombach 2. Anpfiff ist um 17:30 in der Eugen-Haas-Sporthalle in Gummersbach.

Paula Maurer (Tor), Inken Naber (Tor), Laura Bailly (4), Annika Caspari, Jennifer Datzert (4), Christine Evers (4), Anna Glet (7), Hannah Gluch, Nicole Hingst (1), Sarah Lapp, Jana Leben, Wiebke Meyer (4/2), Katrin Steiner (4), Carla Wette