1. Damen: Verdiente Niederlage, auch in der Höhe!

TSV Bonn vs. MTV Köln 1850 26:19 (14:10)

Am Samstag Nachmittag fuhren wir zur Zweitvertretung des TSV Bonn. Auch wenn unser Kader durch urlaubs- und verletzungsbedingte Ausfälle sehr überschaubar war, war unser Plan, an die gute Leistung der Vorwoche anzuknüpfen und die beiden Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Nach anfänglichem Abtasten beider Teams gestaltete sich das Spiel zu Beginn relativ ausgeglichen. Bis zum 7:7 in der Mitte der ersten Hälfte schafft es keine der beiden Mannschaften, sich entscheidend abzusetzen. Im Anschluss jedoch kam es im Spiel der MTV-Girls durch viele Unsicherheiten und unnötige Ballverluste zu einem Bruch. Während im Angriff zu überhastet abgeschlossen wurde, fanden die Gegnerinnen immer wieder Lücken in unserer Abwehr und kamen zu einfachen Toren. Zu diesem Zeitpunkt hielt uns vor allem Alex mit einigen sehenswerten Paraden im Spiel, sodass der Rückstand zur Halbzeit (14:10) nicht höher ausfiel.

Nach der Pause nahmen wir uns vor, über eine konzentrierte Leistung in der Abwehr ins Spiel zurückzufinden. Gesagt, getan. Die Abwehr stand jetzt sicher und es wurde zugepackt. Im Angriff allerdings agierten wir ideenlos und ohne Durchschlagskraft. So wurden die Angriffe nicht konsequent vorbereitet und ausgespielt, sondern viele Bälle leichtfertig vergeben. Da die MTV-Mädels bis zur 50. Minute lediglich vier Tore werfen konnte, bauten die Bonner ihre Führung kontinuierlich aus und setzen sicher über 17:11 (38.) auf 21:14 (50.) ab. Leider verletzte sich in dieser Phase auch noch unsere bis dahin treffsichere Änni am Knöchel und musste mit Verdacht auf Bänderriss ausgewechselt werden. An dieser Stelle wünschen wir dir gute Besserung und hoffen, dass du schnell wieder fit wirst!

Zwei Auszeiten durch unsere Trainerin Barbara sowie die Umstellung auf eine offensive Deckung kurz vor Ende der Partie waren die letzten Versuche, die Mädels noch einmal wachzurütteln und das Spiel doch noch zu drehen, blieben leider aber auch ohne Erfolg. So mussten wir am Schluss eine in der Höhe verdiente Niederlage von 26:19 hinnehmen. Das ist bitter, denn Bonn wäre sicherlich schlagbar gewesen, wenn wir eine ähnliche Leistung wie in der Vorwoche gezeigt hätten. Jetzt werden wir die spielfreien Wochen nutzen, konzentriert zu trainieren und beim nächsten Heimspiel am 5.11. gehen den PSV Köln mit einem hoffentlich wieder größerem Kader die nächsten zwei Punkte einzufahren.

Für den MTV spielten: Alexandra Kossmann (Tor), Laura Bailly (1), Karen Wilken (5), Christine Ewers (3), Anna Glet, Sarah Savran, Anna Voessing (4), Franziska Offermann (3), Jennifer Datzert (2), Christina Hamacher (1)