1. Damen: Vorbericht zum Wochenende

Mit einem Derby starten unsere Görls in die Rückrunde und sind zu Besuch am Kartäuserwall beim PSV Köln. Nachdem der PSV im Hinspiel, trotz des Ausfalls vieler Stammkräfte, im bergischen Ring deutlich bezwungen werden konnten (24:16), rechnen unsere Damen sich natürlich einiges aus.

Doch so einfach wie das Auftaktspiel zu Beginn der Saison wird es diesmal nicht, denn der PSV hat sich deutlich stabilisiert und steht deshalb, nach Siegen gegen Bonn und Bocklemünd, aktuell auf Platz 4 der Tabelle. Das lassen unsere Görls (derzeitig Platz 6) natürlich nicht auf sich sitzen und setzen alles daran den Tabellenplatz mit den PSV Damen zu tauschen.

Das Team von Trainer Andreas Arnold geht mit einer Niederlage in das Spiel. Zuletzt verlor der PSV gegen den HSV Frechen deutlich (28:19). Trotzdem überzeugen die Damen immer wieder mit einem undurchschaubaren Kader in dem jede Spielerin Verantwortung übernehmen und das Spiel an sich reißen kann. Zudem stellte die Mannschaft mit nur 257 Gegentoren in 11 Spielen eine der effektivsten Defensiven der Liga und ist generell immer für eine Überraschung gut.

Trainerin Larissa blickt dank großem Kader wieder einmal auf eine volle Bank. Ausfälle wie Sarah Savran (Kreuzbandriss), die im Hinspiel ganze acht Tore auf ihrem Konto verbuchen konnte, werden somit sehr gut auffangen. Weshalb Larissa auch positiv verlauten ließ, dass „Wenn wir uns auf unsere alte Stärke berufen und hinten stark arbeiten können wir es definitiv mit dem PSV aufnehmen.“
Und auch die Mülheimer Görls sind sich einig, dass sie konzentriert in das Spiel gehen werden und getreu ihrem Motto „ich kann, ich will, ich muss“ alle Kräfte mobilisieren um die 2 Punkte auf die andere Rheinseite zu entführen.

Die Damen freuen sich, wie immer, auf eure Unterstützung! Das Spiel beginnt am Samstag um 19.30 am Kartäuserwall.