1. Damen: Vorsätze für das neue Jahr

Hallo ihr lieben frisch aus der Weihnachtspause, melden sich auch unsere Görls so fit wie nur eben möglich, zurück und stehen am kommenden Heimspielsonntag nun endlich wieder auf der Platte. Die Görls haben die vergangenen Weihnachtstage gut zur Regeneration genutzt. Nach mehrwöchiger Sportpause steht auch Kreisläuferin Jennifer Datzert (Knieprobleme) wieder zur Verfügung.

Gute Vorzeichen um die Vorsätze für das neue Jahr um zu setzten. Diesmal steht wieder die Verteidigung des Tabellenplatzes auf dem Spiel, weshalb die Trainer Larissa Heil und Ouassim Trabelsi so schnell wie möglich das Training wieder einberiefen und die Mädels nach Weihnachtsbraten und Neujahrssause wieder fit gemacht haben.

Im sonntäglichen Heimspiel geht es diesmal gegen den TSV Bonn rrh, die Punktgleich auf Platz 7 der Tabelle thronen und den Mädels nur durch ihr schlechteres Torverhältnis nachstehen. Da zahlt sich Larissas Regel: Mindestens 24 Tore zu machen und weniger als 20 zu kassieren, wohl aus.
Die Bonner Mädels sind unseren Görls aus der letzten Saison nur allzu bekannt. Als eine der Mannschaften die die letzte Saison auch von der Verbandsliga in die Oberliga aufgestiegen ist, hat Bonn die Saisonpause gut genutzt um sich zu verstärken und liefern eine gute bisherige Saisonleistung ab, sodass eine hart umkämpfte Partie zu erwarten.

Dementsprechend Kekse und Sekt beiseitegelegt und den neuen Vorsätzen gerecht werdend ab in die Halle und unsere Mühlheimer Görls unterstützen (Gerne auch bei dem ein oder anderen Kölsch ).