1. Damen: Zu Gast in Frechen

Am Sonntag müssen die Mülheimer Görls auswärts beim HSV Frechen antreten. Nach zuletzt 2, teilweise unnötig, verlorenen Spielen wurde die vergangene Woche genutzt, um an den zuletzt auftretenden Fehlern zu arbeiten. Ziel ist es das Jahr 2018 mit einem ausgeglichenen Punktekonto abzuschließen. Um dies zu erreichen muss ein Sieg her. Dass das alles andere als einfach wird zeigt nicht nur die Tabellensituation. Lediglich letzte Woche gegen Bocklemünd haben die Damen aus Frechen Punkte liegen lassen. Daher werden auch die Frechenerinnen hoch motiviert in die Partie gehen.
Die vermeintlich eindeutige Tabellensituation ist aber kein Grund die Köpfe hängen zu lassen. Mit dem nötigen Teamgeist und Willen ist die vorausgehende Aufgabe, bei der besten Abwehr der Liga Punkte zu entführen, alles andere als unmöglich. Dazu müssen die Görls in der Abwehr zusammen stehen und vorne technischen Fehler vermeiden. Dann ist die Truppe von Tobi Marquardt rund um Toptorschützin Selina Reitmeier durchaus schlagbar.
Die 1. Damen freut sich über jede Unterstützung vor Ort. Anpfiff ist Sonntag um 16 Uhr im Herbertskaul.