1. Damen: Zurück zu unserer starken Abwehr finden

Im letzten Spiel in der Hinrunde an diesem Sonntag gilt es für unsere Görls das vergangene Spiel abzuhaken und die nächsten zwei Punkte daheim zu behalten. Das sollte diesmal vermutlich etwas leichter sein, denn nach dem Tabellen ersten letzte Woche steht nun das Spiel gegen den Tabellen Letzten an.
Der TV Strombach konnte bisher nur ein einziges Mal Punkten und sammelte sonst nur Niederlagen, das lassen es sich unsere Görls natürlich nicht nehmen selbstbewusst in das Spiel zu gehen. Aber Vorsicht ist geboten, denn die Statistik spricht gegen unsere Görls in den letzten Jahren konnte leider kein Spiel gegen den TV Strombach gewonnen werden.

Die Damen des TV Strombach werden motiviert Auflaufen um die nur zu wichtigen Punkte mit nach Hause zu nehmen, sodass sie den Anschluss an die Tabelle nicht vollends verlieren. Sie spielen für gewöhnlich eine offensive Abwehr wechselnd zwischen einem 3-3 und 3-2-1 System. Aber auch die Offensive ist nicht zu unterschätzen der passable Rückraum unter der Leitung von Führungsspielerin Carina Hilger bereitete vor allem dem HSV Frechen Probleme.

Für unsere Görls heißt das vor allem zurück zu ihrer straken Abwehr finden und offensiv viel Bewegung ins Spiel bringen.

Gut nur das Trainerin Larissa diesmal sogar vor einem Luxusproblem steht, denn nachdem unsere Weltenbummler und verletzten nun zurückgekehrt sind stehen ihr sogar mehr Spieler zu Verfügung als erlaubt. Somit ist klar das Team wird das Tempo hoch halten und versuchen die im Training angesprochenen Spielzüge und Kniffe anzuwenden.

Die Görls würden sich bei ihrer letzten Teilnahme am Heimspieltag diese Saison besonders über viele Zuschauer freuen die sich auf den Weg zum bergischen Ring machen.