1. Herren: 28 : 28 „verloren“

TSV Bayer Dormagen 2 : MTV Köln 1850 28 : 28 (14:17)

Durch unzählige Fehlwürfe und technische Fehler in den letzten zehn Minuten wurde der Sieg leichtfertig verschenkt. So fühlt sich das Unentschieden letztendlich wie eine Niederlage an.

Beide Mannschaften traten in dem äußerst spärlich besetzten Sportcenter stark geschwächt an. Die MTVler verschliefen den Start völlig und lagen schnell mit 1:5 hinten. Nach einem Weckruf gelang ein 6:0-Lauf und die Mannschaft von Trainer Bohmann-Hesse führte 7:5. Mit der Führung schlichen sich sofort wieder die Fehler ein und Dormagen konnte bis zum 13:13 die Partie ausgeglichen gestalten. Ein kleiner Schlussspurt vor der Halbzeit brachte die 17:14 Führung.

Nach dem Wechsel kam Dormagen zunächst auf 16:17 heran, doch dann zogen die Kölner auf 21:16 davon Zehn Minuten vor dem Ende schien das Spiel beim 26:22 bereits entschieden. Doch die bereits erwähnten Schwächen brachten die Dormagener noch einmal heran. Ein völlig überflüssiger Wurf kurz vor dem Ende nutzte der Gastgeber zum Tempogegenstoß und konnte so noch den Ausgleich erzielen.

Trainer Bohmann-Hesse war nach dem Spiel sichtlich bedient und prangerte das verantwortungslose Verhalten einiger Spieler an. Mit konsequentem Einsatz wäre ein deutlicher Sieg möglich gewesen. Am kommenden Sonntag ist mit der HSG Rheinbach-Wormersdorf die Mannschaft der Stunde zu Gast.

Es spielten:
Theisen/Trögel – Willcke (8/3), Rinke (8), Dahlke (5), Pieper (2), Heinen (1), Kalisch (1), Loskant (1), Scheel (1), Troebs (1), Hilbert.