1. Herren: Aller guten Dinge sind 26

Das letzte Spiel der Saison bestreiten die Mülheimer Jungs am Samstag beim SSV Nümbrecht. Aus sportlicher Sicht hat dieses Spiel keine große Bedeutung mehr, da es lediglich darum geht ob Nümbrecht die Saison auf Platz 9 oder 10 beendet. Dem MTV ist der 8. Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen und der 7. außer Reichweite.

Den Kölnern ist das letzte Spiel der Saison aber keinesfalls egal, da man mit einer möglichen Serie von drei Siegen die Spielzeit positiv abschließen und so Trainer Carsten Ponsar einen angemessenen Abschied ermöglichen möchte.“Wir fahren mit viel Selbstvertrauen und guter Laune nach Nümbrecht und wollen mit zwei zusätzlichen Punkten wieder zurück fahren. Ein schlechtes Spiel direkt vor der Sommerpause ist immer besonders nervig, da es sehr lange dauert bis man die Gelegenheit zur Wiedergutmachung bekommt“, erklärte Linkshänder Hans Troebs augenzwinkernd.

Lennard Spanuth wird mit seiner nach wie vor verletzten Hand kein Risiko eingehen. Ansonsten sind alle Spieler bereit ein letztes Mal vor Mallorca Vollgas zu geben.

Für die, die Mülheimer Jungs bei der letzten Auswärtsfahrt begleiten und unterstützen möchten, ist ein Platz im Bus (Abfahrt 15:20 Uhr  Herler Ring)  nach Nümbrecht frei.