1. Herren: Auftakt misslungen (22:25, HZ 8:14)

Das hatte sich die Mannschaft von Trainer Moritz Adam sicherlich anders vorgestellt. Mit 25:22 (14:8) musste man sich, zum Auftakt der neuen Saison, verdient der Reserve des Longericher SC geschlagen geben. Dabei fanden die Müllemer Jungs nur zeitweise die richtige Einstellung zum kampfbetonten Spiel, was für Coach Adam am Ende auch den Unterschied ausmachte: „Wir waren emotional überhaupt nicht auf der Höhe, wie man das am ersten Spieltag eigentlich erwarten sollte. Longerich hat uns da ganz klar den Schneid abgekauft.“ Besonders in der Anfangsphase gelang es dem LSC diesen Vorteil für sich zu nutzen. Nach 9 Minuten führten die Hausherren bereits mit 6:1 und brachten diesen Vorsprung auch sicher in die Halbzeit.

Mit Beginn der zweiten Hälfte und der Einwechselung von Pierre Georgius zeigte der MTV dann ein anderes Gesicht. Mit einer stabilen Abwehr und schnellem Spiel nach vorne verkürzten die Mülheimer Stück für Stück und waren spätestens beim 21:20 kurz vor Ende der Partie wieder voll im Geschäft um den Sieg. Longerich antwortete in den letzten Minuten mit zwei schnellen Toren, die die Partie am Ende entschieden.

Unterm Strich bleibt, trotz des Kampfs in Halbzeit Zwei, vor allem eine enttäuschende erste Halbzeit mit zahlreichen technischen Fehler im Kopf hängen. Bereits am kommenden Wochenende, im ersten Heimspiel, kann der MTV dafür jedoch Wiedergutmachung betreiben. Zu Gast in der Blauen Halle wird dann der Aufsteiger aus Aachen sein, der sein erstes Spiel der Saison ebenfalls verlor.

Schmitz und Theisen – Klein, Becker (2), Bathen (1), Elverfeld, Epple (5), Otto, Ratzka, Troebs, Horwege, Jebbink (4), Ziegler (9/9), Georgius (1).