1. Herren: Derby-Time am Samstag bei Fortuna Köln

Rheinischer kann ein Derby nicht sein. Die MTV Mannschaft von der „Schäl Sick“ trifft auf die Fortuna von der linken Rheinseite. Beide Teams sind nach einem nicht ganz einfachen Auftaktprogramm mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet und brennen darauf die ersten Punkte einzufahren, um sich aus dem Tabellenkeller hochzuarbeiten. Perfekte Voraussetzungen für ein Derby in der Handball-Oberliga. Der MTV hat diese Saison noch mit dem Umbruch der Mannschaft zu kämpfen und muss sich vor Allem im Angriff noch steigern. Genau an dieser Stelle haben die Trainer in dieser Woche angesetzt und den Trainingsschwerpunkt auf den Angriff gelegt.

Trotz Stadtrivalität sind einige Parallelen zwischen den beiden Mannschaften nicht zu verleugnen. Sowohl die Fortuna als auch die Mülheimer Handballer sind eine junge Truppe, die auf Schnelligkeit und einen absoluten Willen setzt. Im Angriff zeigen beide Mannschaften in der bisherigen Saison ihre Schwächen und so gilt es für Samstag vor allen Dingen eine stabile Defensive aufzubieten. Erwartungsgemäß steht dem MTV dabei eine aggressive und offensive 3:2:1 oder sogar 3:3 Deckung gegenüber. Selber wird man versuchen an die guten Abwehrleistungen aus den ersten beiden Spielen anzuknüpfen. Entscheidend wird dabei sein, dass die Torhüter wieder ähnlich stark agieren wie bisher und einen sicheren Rückhalt bilden.

Personell hoffen die Trainer wieder aus dem Vollen schöpfen zu können. Rückraumspieler Epple wird am Samstag wieder mit an Board sein, allerdings mussten die Trainer unter der Woche erneut auf einige angeschlagene Spieler verzichten. Die Fortuna wird mit Sicherheit auch einen starken Kader dagegen setzen und so können sich die Zuschauer auf ein emotionales Derby freuen.

Anpfiff ist am Samstag um 17:30 Uhr in der Halle in der Südstadt (Vorgebirgstr. 76). Die Mannschaft wird alles in die Waagschale werfen und freut sich auf lautstarke Unterstützung.