1. Herren: Derby vor der Karnevalspause

Am kommenden Sonntag steht für die Mülheimer Jungs wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Der Lokalrivale HSV Bocklemünd kommt als Gast über den Rhein an den Wiener Platz. Auch wenn das Team aus Bocklemünd eine längere Durststrecke hinter sich hat, ist es mit seinem schnellen Umschaltspiel immer ein gefährlicher Gegner und darf auf keinen Fall unterschätzt werden.

Für die Truppe vom Trainergespann Ponsar & Rau geht es darum die zurückliegende Pleite abzuhaken und den Weg zurück auf die Siegerstraße zu finden.

Personell ist die Lage ähnlich wie in den vergangenen Wochen. Die beiden Torhüter Schmitz und Theisen bereiten den Trainern noch Sorgen. Hendrik Theisen ist nach seinem Mittelhandbruch noch nicht wieder fit und ob Torhüter Benedikt Schmitz mit seinem lädierten Knie am Wochenende einsatzbereit ist, muss noch abgeklärt werden. Leonard Troebs konnte in dieser Woche berufsbedingt gar nicht am Training teilnehmen.

„Zum einen geht es für uns um Wiedergutmachung für die letzte Partie zum anderen um ein brisantes Derby, das wir unbedingt gewinnen wollen. Unabhängig von der personellen Situation werden alle 100% geben, damit wir gemeinsam mit unseren Fans feiern können“, hört man aus dem Umfeld der Mannschaft.

Ein Stadtderby vor dem Höhepunkt der Session will sicher keine Kölner Mannschaft verlieren, daher ist Spannung für alle Zuschauer die am Sonntag den 24.02. um 15:15 Uhr den Weg in die Halle finden garantiert.

Kölle Alaaf!!! Schäl Sick Alaaf!!! Mülheim Alaaf!!!