1. Herren: Derbytime gegen HSG Refrath/Hand

Nach den zuletzt erfolgreichen Heimspielen, reist unsere Erste Herren am kommenden Freitag zum wichtigen Oberliga-Derby in den Nachbarort Bergisch Gladbach. Gegen die HSG Refrath/Hand geht es dabei für unsere MTV-Jungs nicht nur um zwei Punkte, sondern auch um einen versöhnlichen Abschluss zum Jahresende.

Beide Mannschaften finden sich aktuell im unteren Drittel der Tabelle wieder, was die Brisanz dieses Derbys nur verstärkt. Mit 3 Punkten aus den letzten zwei Spielen und Tabellenplatz 10 im Gepäck, kann das Team um Trainergespann Ponsar/Rau selbstbewusst beim Aufsteiger auflaufen. Dabei wird man auf einen mindestens genauso motivierten Gastgeber treffen, der den Negativlauf von 3 Niederlagen in Serie stoppen will. Dafür investierte die HSG in den spielfreien Wochen so einiges. Neben einem 2-tägigen Trainingslager am vergangenen Wochenende, konnte man letzte Woche mit Jonathan Benninghaus (ehemals Eisenkrätzer) den wohl prominentesten Neuzugang der Liga präsentieren. Der EHF-Pokalsieger von 2009 kommt vom Drittliga Team des TSV Bayer Dormagen und soll der Mannschaft von Christopher Braun nötige Sicherheit im Abstiegskampf geben. Neben Benninghaus ist der Rückraum der Refrather sehr wurfstark und variabel aufgestellt. Neben dem ex-MTVler Robin Kühling strahlen außerdem Funke, Krause und Niehaus sehr viel Torgefahr aus.

Die MTV Jungs haben die Pause dafür genutzt kleine Verletzungen auszukurieren. Darüber hinaus wurde aber vor allen Dingen auch intensiv trainiert und Video geschaut. Nachdem die ersten 5 Punkte in Heimspielen geholt wurden, sollen nun die ersten beiden Punkte in fremder Halle folgen. Motivieren braucht man im Spiel gegen Refrath keinen sagen die Trainer Ponsar und Rau unisono. Ponsar ergänzt „Ein Derby an einem Freitagabend ist genau nach unserem Geschmack. Die Halle wird voll sein mit vielen MTV Anhängen und die Jungs brennen darauf die nächsten 2 Punkte zu holen.“
Die personelle Situation der Kölner hingegen hat sich gegenüber dem Dormagen Spiel ein wenig verändert. Luca Housemann wird arbeitsbedingt fehlen. Mit Leon Hilbert muss neben den beiden langzeitverletzen jetzt der dritte von vier Linkshändern passen. Dafür wird Leo Schlingmeyer aus der zweiten Mannschaft in den Kader aufrücken.

Anpfiff ist bereits am FREITAGABEND um 20 Uhr in der Halle an der Steinbreche in Bergisch Gladbach. Die Jungs zählen dabei auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung aus der Domstadt!