1. Herren: Ein ideenloser Angriff kostet dem MTV den Derbysieg!

Die Weichen für das rheinische Derby am Samstag bei der Fortuna aus Köln waren für beide Mannschaften ähnlich gestellt. Sowohl die Mülheimer Jungs als auch die linksrheinischen Handballer erspielten sich bis dato keine Punkte und ließen die Durchschlagskraft im Angriff vermissen.

Mit einem vollen Kader reiste der MTV in Derbystimmung an. Auch die Fortuna konnte mit allen Spielern auflaufen und wollte sich die ersten beiden Punkte in dieser Saison sichern.

Das Spieltempo passte in den ersten Minuten allerdings eher weniger zu einem klassischen Derby. Beide Mannschaften taten sich von Anfang an schwer im Stellungsspiel und scheiterten entweder an der eigenen Konzentration oder am Torhüter. So stand es nach einer knappen Viertelstunde gerade einmal 3:3. Der erste Aufreger des Spiels folgte dann, als der MTV über Laurin Ratzka per Tempogegenstoß angriff, jedoch unglücklich mit Jens Wessels zusammenstieß (Bild). Der Fortune musste nach Beratung der Betreuer per Krankenwagen mit Verdacht auf eine Halswirbelverletzung und Gehirnerschütterung zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. Später stellte sich zum Glück heraus, dass nichts schlimmes passiert ist. Nach dieser Unterbrechung gingen die Fortuna konzentrierter ans Werk und konnten auf 6:3 vorbeiziehen. Trainer Ponsar nahm zu diesem Zeitpunkt eine Auszeit und der Weckruf fruchtete sofort, denn nach einem 3:0 Lauf war man wieder in Schlagdistanz. Allerdings stellte sich bis zur Halbzeit nicht das gewohnte Tempospiel ein und das MTV Team fand weder über den Kreis, noch über die erste und zweite Welle ein Mittel gegen die robuste Abwehr der Hausherren. Auf der Gegenseite gleiches Bild: Die Fortuna scheiterte mehrfach an der starken MTV Deckung oder am wieder gut aufgelegten Ben Schmitz im Tor. So ging es mit einem 8:8 Unentschieden in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte des rheinischen Derbys dominierten die Abwehrreihen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich im Verlauf mehr als 3 Tore absetzen. Bis zum 12:13 konnten jetzt die MTV Jungs vorlegen. Drei Minuten später zeigte die Anzeigetafel dann ein allerdings ein 15:13 für die Fortuna. Begünstigt wurde der Lauf durch Undiszipliniertheiten des MTV. So kassierte man gleich 2 unnötige Zeitstrafen wegen Meckerns. Leider konnte man in Folge den Schalter nicht mehr entscheidend umlegen um das Ergebnis positiv zu gestalten.

Am Ende trennten sich die beiden Mannschaften nach einem von der Abwehr dominierten und im Angriff wenig ansehlichen Derby mit 20:18 aus Sicht der Hausherren, die sich damit über ihre ersten Punkte in der Saison freuen können!

Der MTV lässt damit Big Points auf der linken Rheinseite liegen und muss in den kommenden Spielen auf eine ähnliche Abwehrleistung und deutlich mehr Durchschlagskraft und Disziplin im Angriff setzen, um punkten zu können. An dieser Stelle vielen Dank an die mitgereisten Fans für die Unterstützung.

Für den MTV:
Theisen, Schmitz (Beide Tor), Troebs 2, Sivanathan 2, Ratzka 1/1, Kalisch 2, Hilbert 2, Otto, Voihs 4, Bathen, Houseman 3, Jebbink 2, Epple