1. Herren: Ein Spiel zum Vergessen

Pulheimer SC : MTV Köln 1850 27 : 14 (13:5)

Am Ende des Spiels beim Tabellenführer waren die MTVler froh, dass es vorbei war. Das die Partie bei den ungeschlagenen Pulheimern einer Herkulesaufgabe gleich kam, war vorher klar. Aber so hatte sich das keiner vorgestellt.

In den ersten 15 Minuten bis zum 5:4 durch Kapitän Scharfenberg konnte der MTV mithalten. Bis dahin galt es bereits die Ausfälle von Marian Dahlke (3. Minute) und insbesondere Joscha Rinke (8. Minute) mit Verdacht auf Fußbruch wegzustecken. Danach lief im Angriff allerdings nichts mehr. Die eingewechselten Spieler schienen sämtliche Abläufe vergessen zu haben. Wenn der Ball mal weitergespielt wurde, wurden entweder technische Fehler oder Fehlwürfe produziert. So kamen die Pulheimer zu leichten Gegenstoßtoren und bauten die Führung bis zur Halbzeit auf 13:5 aus.
In der 2. Halbzeit sollte deutlich mehr Gegenwehr geleistet werden. Die Abwehr mit dem starken Hendrik Theisen im Tor war auch nicht das Problem. Denn im aufgebauten Angriff konnten sich die Pulheimer kaum durchsetzen. Aber die technischen Fehler wurden in der 2. Halbzeit nicht reduziert und letztendlich hatte der Tabellenführer leichtes Spiel.

Die anstehende Herbstpause kommt zum richtigen Zeitpunkt. Zum einen können sich die angeschlagenen Spieler erholen und zum anderen gilt es für jeden Einzelnen sich Gedanken zu machen, ob er alles tut, um seine Leistung zu verbessern.

Das nächste Oberligaspiel ist am Sonntag, dem 25.10.2015 um 15:15 Uhr. Zu Gast in der Blauen Halle ist dann die DJK Westwacht Weiden.

Es spielten:
Theisen/Trögel/Werner – Krause (4/3), Heinen (2), Pieper (2), Dahlke (1), Hilbert (1), Loskant (1), Rinke (1), Scharfenberg (1), Troebs (1), Amewouda, Jahn, Kalisch, Scheel, Voiß.