1. Herren: Eine gute Halbzeit ist leider nicht genug

Dreißig gute Minuten Handball reichen in einem Oberligaspiel selten aus. Erst recht nicht gegen die Top Mannschaften der Liga. Dies bekam unsere Erste Herren am vergangen Samstag bei der 35:26-Auswärtspleite in Aachen bitter zu spüren. Hieß es zur Halbzeit noch 12:12-Unentschieden, entwickelte sich in der zweiten Halbzeit eine Einseitige Partie zu Gunsten der Gastgeber. Aber der Reihe nach:

Ohne die nach wie vor verletzten Niklas Bathen, Phillip Jebbink, Lennard Spannuth (Zahn-OP) und Hendrik Theisen (Krank) reisten die Mülheimer trotzdem mit viel Zuversicht nach Aachen. Hatte man doch schließlich gegen den Tabellenzweiten der Oberliga Mittelrhein BTB Aachen wenig zu verlieren. Dies setzten die Mannen von Carsten Ponsar und Jannik Rau in Abschnitt Eins auch sehr gut um. Aus einer stabilen Abwehr heraus nutze der MTV besonders in der Anfangsphase seine Schnelligkeitsvorteile aus und verwaltete über 2:4 (10.) und 5:7 (17.) die verdiente Führung. Nach einer Auszeit von BTB-Coach Martin Becker kamen die Burtscheider nun besser in die Partie. Schnell erzielte Aachen 3 Tore in Folge und führte beim 11:9 in der 26.Minute sogar erstmals mit zwei Toren. Anders als in vielen Partien in dieser Saison konnten die Mülheimer vor der Halbzeit aber nochmal eine Schüppe drauflegen. Mit der Pausensirene netzte Laurin Ratzka per Tempogegenstoß zum verdienten 12:12-Halbzeitstand ein.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann was BTB in dieser Saison so stark macht. Während beim MTV die Konzentration nun nach lies und man den fehlenden Wechselalternativen Tribut zollte, wurden die Gastgeber von Minute zu Minute immer stärker. Besonders im Angriff leistete sich der Tabellenzweite nun kaum noch Fehler, gewann dazu nahezu jedes 1 gegen 1. So führte Aachen in der 34. Minute bereits mit 17:14. Dieses Polster baute das Heimteam dann im Stile einer Spitzenmannschaft aus. MTV-Keeper Ben Schmitz sah nun einen Gegenstoß nach dem anderen auf sein Tor zu rollen. Beim 26:22 (48.) durch Philipp Epple war der MTV noch einmal auf Tuchfühlung, doch Aachen lies an diesem Tag kein Comeback zu. Über 28:23 (52.) entschied BTB spätestens beim 30:23 die Partie für sich.
Am Ende fällt der Sieg verdient, aber aufgrund der Leistung in der ersten Halbzeit, auch etwas hoch zu Gunsten des Tabellenzweiten aus.

Für die Kölner geht es ab dem kommenden Wochenende in die entscheidende Phase der Saison, die noch lange nicht entschieden ist! In den verbleibenden 7 Saisonspielen geht es fast nur noch gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte in denen der MTV punkten muss wenn man nicht bis zum Ende um den Klassenverbleib zittern will! Den Anfang wollen die Mülheimer Jungs am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen Nümbrecht machen, wo hoffentlich der komplette Kader wieder zur Verfügung steht. Ausnahmsweise wird dieser Heimspieltag aufgrund einer Doppelbelegung am Bergischen Ring, in der alten Heimspielstätte am Herler Ring in Buchheim ausgetragen!

Schmitz und Weyand- Hilbert (5), Voiß (4), Sivanathan (4), Houseman (4/2), Elverfeld (3), Ratzka (3), Otto (1), Schmidt (1), Epple (1), Troebs und Becker.