1. Herren: Knappe Niederlage in Pulheim

Das zweite Rückrundenspiel der Mülheimer Jungs wurde letztendlich in den letzten 5 Minuten der Partie entschieden. Leider zu Gunsten der Gegner und das obwohl man es selbst in der Hand hatte. Zwei Starke Paraden des eben erst eingewechselten A-Jugendlichen Nico Schenkmann und zwei blitzsauber herausgespielte Gegenstöße hätten die Wende im insgesamt stark umkämpften Spiel bringen können. Doch wie über die gesamte Partie hinweg fehlte der Mannschaft des Trainerduos Rau/Ponsar die Sicherheit im Abschluss. So auch in den wichtigen Tempogegenstößen am Ende der Partie , die vergeben wurden und zumindest den Ausgleich beschert hätten. Letztlich muss man sich den etwas clevereren Hausherren aus Pulheim mit 33:30 (17:17) geschlagen geben.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, welche im Besonderen von vielen Paraden beider Torhüter geprägt war. Bei trotzdem 17 Toren je Mannschaft weist das Halbzeitergebnis auch auf keine sonderlich gelungene Abwehrarbeit in beiden Reihen hin. Besonders schwer tat sich der MTV in ihrer offensiven Abwehrformation mit dem einlaufenden RA der Pulheimer. Trotz trainierter Vorgehensweise, gelang es der Deckung nicht das Kreisspiel der Pulheimer zu unterbinden. Für die Zuschauer war sicherlich eine Menge geboten und es wurde auch ansehnlicher Angriffshandball gezeigt. In der Deckungsarbeit muss der MTV in den kommenden Spielen jedoch mehr als nur eine Schippe drauflegen, wenn man auch knappe Spiele für sich entscheiden will.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erwischten unsere 1. Herren den besseren Start und man führt schnell mit 17:19 in fremder Halle. Doch ein 8:3 Lauf innerhalb von 9 Minuten aus Sicht der Pulheim Hornets drehte das Spiel. Ab diesem Zeitpunkt lief die Mannschaft aus Mülheim einem Rückstand hinterher, den man leider nicht mehr einholte. Mit ein wenig mehr Glück im Abschluss und mehr Cleverness im Deckungsverband wäre gegen die Hornets aus Pulheim mindestens 1 Punkt drin gewesen.