1. Herren: Mülheimer Jungs verlieren zweites Auswärtsspiel deutlich

Es war von vorn herein klar, dass man auf eine spielstarke Dormagener Mannschaft treffen wird von daher war die Favoritenrolle auf Seiten der Gastgeber. Von Anfang an versuchte die Adam-Truppe den wurfstarken Rückraum der Dormagener früh zu attackieren, was zunächst gut gelang.
Leider wurde die Arbeit um den Kreisläufer zu oft vernachlässigt, was Dormagen immer wieder mit sehenswerten Anspielen bestrafte. Im Angriff kam man immer wieder zu gut herausgespielten Chancen und man konnte das Spiel ausgeglichen gestalten.

Trotz der leider löchrigen Abwehr konnte man mit dem Halbzeitstand (14:17)durchaus zufrieden sein und optimistisch in die zweite Hälfte starten.

In der zweiten Halbzeit jedoch, verlor die Mülheimer Mannschaft komplett den Faden. Innerhalb der ersten 7 Minuten gelang Dormagen ein 7:1 Lauf, welcher für die frühe Vorentscheidung sorgen sollte. Offensiv wurden leichtfertig Bälle hergeschenkt, welche Dormagen schnelle und einfache Tore bescherten. Nach und nach verzweifelte die Mannschaft an dem starken dormagener Abwehrbollwerk, welches durch einen stark aufgelegten Torwart zusätzlich unterstützt wurde.

Nach der schwachen Vorstellung in Halbzeit zwei, ist die Niederlage auch in dieser Höhe, vollkommen verdient. Abschließend möchten wir uns bei dem Dormagener Team und vor allem dem Dormagener Physiotherapeuten bedanken, welcher sich Zeit für unseren verletzten Torhüter Benedikt Schmitz genommen hat.