1. Herren: Niederlage im Nachbarschaftsduell

Nach einer kurzen Abtastphase beider Teams, übernahmen die Gastgeber entschieden das Ruder.

Schnell konnte sich Refrath mit 8:2 absetzen und hielt die Führung bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit bei diesem Vorpsrung. Durch einen Steigerung im Abschluss konnten die Männer vom MTV den Rückstand zwischenzeitlich auf 14:12 verkürzen. Leider konnte man den verkürzten Rückstand nicht bis in die Pause retten. Refrath reagierte blitzschnell und konnte mit einer beruhigenden Führung von 16:12 in die Halbzeit gehen.

Eine Umstellung im Rückraum sorgte dafür, dass der MTV gut aus der Kabine kam. Auch diese kurze Phase reichte nicht um der HSG Refrath-Hand ernsthaft gefährlich zu werden.

Zwischenzeitlich drohte den Jungs von der Schäl-Sick ein noch deutlicheres Ergebnis. Über 23:15 zog der Gastgeber souverän davon und konnte den Abstand von 8 Toren bis zum 29:21 in der 49. Minute halten. Kurz nach der 50. Minute versuchte das Trainer-Duo Ponsar und Rau mit einer offenen Manndeckung das Spiel nochmal zu kippen. Leider war diese Maßnahme ebenfalls nur kurzzeitig von Erfolg geprägt. Die Hausherren um den gut aufgelegten Benninghausen, welcher gerade in Drucksituationen die Entscheidung suchte, ließen den MTV im Anschluss noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Die Bemühungen der Mülheimer Jungs in der Schlussphase spiegeln sich dann auch im Endergebnis wieder. Dennoch muss man von einem hochverdienten und nie gefährdeten Heimsieg der HSG Refrath-Hand sprechen.

Im kommenden Heimspiel gegen Nippes erwarten die Trainer der Mülheimer Jungs, vor Allem im Abschluss, eine deutliche Steigerung.