1. Herren: Ohne Chance in Dormagen 19:35 (9:15)

Ohne Chance auf Punkte war unsere Erste am vergangenen Samstag bei der Reserve von Zweitligist Bayer Dormagen. Der Aufstiegsaspirant zeigte dem MTV beim 35:19 (15:9) vor allem technisch seine Grenzen auf und schickte die Kölner mit einer bitteren Packung zurück in die Domstadt.

Nach einem ausgeglichenen Auftakt verpassten die Mülheimer, trotz starken Paraden von Hendrik Theisen, mehrfach sich auf ein paar Tore abzusetzen. Viele technische Fehler im Angriff sorgten beim TSV für viele einfache Tore an diesem Tag. Dazu schwächten sich die Kölner, nach zweifelhafter Roten Karte gegen Lukas Elverfeld, selbst. Über 8:7 (19.) sicherten sich die Hausherren dank konsequentem Tempogegenstoßspiel, eine sichere 15:9-Halbzeitführung.

Das Aufbäumen des MTV gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnitts (15:11 / 33. Min) erstickte Dormagen schnell im Keim und dominierte die Partie danach quasi nach Belieben. Auf das 15:11 folgte ein 20:7-Lauf, indem die Mülheimer zu keiner Zeit mehr ins Spiel fanden und auch nur bedingt kämpferisch dagegenhielten. Am Ende fällt das Ergebnis, auch in der Höhe, verdient zu Gunsten des Tabellendritten aus. Während TSV-Trainer Fredric mit seiner Mannschaft insgesamt sehr zufrieden war, hadert MTV-Coach Adam an diesem Tag besonders mit der Leistung seiner Mannschaft unmittelbar nach der Halbzeit: „Wir werfen das Spiel nach der Pause weg. Da haben wir eine Phase von 15 Minuten, in der wir viel zu viele einfache Fehler machen. Gegen eine solche Spitzenmannschaft reicht das dann einfach nicht“, meinte ein enttäuschter Moritz Adam nach Abpfiff.

Der MTV belegt nach dem vierten Spieltag Tabellenplatz 11 und trifft am kommenden Wochenende auf den Tabellenletzten TK Nippes, der auf die ersten Punkte der Saison noch wartet.

Schmitz und Theisen- Jahn (2), Ratzka, Georgius (1), Kalisch (3), Epple (2), Spanuth (2), Jebbink (1), Elverfeld, Horwege, Ziegler (5/4), Bathen (2), Becker (1).