1. Herren: Schiedlich Friedlich

Ein bisschen hat gefehlt! Auch im Rückspiel gegen den HSV Bocklemünd kann unsere Erste nicht als
Sieger vom Platz gehen, nimmt beim 23:23 (10:11)-Unentschieden jedoch immerhin einen Punkt mit
vor dem letzten Saisonspiel gegen Oberwiehl kommende Woche.

Bei erneut sommerlichen Temperaturen in der Halle am Bergischen Ring, sahen die Zuschauer über
60 Minuten hinweg ein sehr ausgeglichenes Spiel das bis zur letzten Sekunde spannend blieb. Den
besseren Start in Halbzeit Eins erwischten die Gäste aus Bocklemünd. 1:3 hieß es nach fünf
gespielten Minuten. Nach kleinen Startschwierigkeiten in den ersten Minuten, kam aber nun auch
der MTV ins Spiel. Über 4:4 (8.) und 6:7 (13.) entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, indem die
Gastgeber es besonders in Halbzeit Eins mehrfach verpassten sich für ihre Mühen zu belohnen. Viele
freie Bälle fanden ihren Weg nicht ins Tor, dazu wurden gewonnene Bälle oft überhastete dem
Gegner durch technische Fehler wieder hergeschenkt. Der Gast von der anderen Rheinseite nutze
diese Fehler, baute seine Führung zwischenzeitlich auf 6:9 (21.) aus, um diese bis zum Halbzeitpfiff zu
verteidigen. Beim Stand von 10:11 ging es für beide Mannschaften in die Kabine.

Einen ähnlichen Start wie in Halbzeit Eins, sahen die Zuschauer dann zu Beginn der zweiten Hälfte.
Per Doppelschlag erhöhte Bocklemünd schnell auf 10:13 (32.), hielt den 3-Tore Vorsprung bis zum
11:14 in der 34.Minute, ehe die stärkste Phase der Mülheimer anbrach. Mit einem 7:2-Lauf drehte
der MTV nun die Partie und ging folgerichtig verdient mit 2 Toren in Führung (18:16 /45.). Auch
Bocklemünd legte nun nochmal zu und konnte wenig später wieder ausgleichen. Bis in die letzten
Minuten hinein gelang es keinem Team mehr sich abzusetzen. Über 19:20 (51.) und 22:23 (58.)
gingen beide Mannschaften in ihre letzten Angriffe. 20 Sekunden vor Ende verpassten die Mülheimer
es den vielleicht entscheidenden Ball im Kasten zu versenken, der HSV machte es jedoch nicht mehr
besser. So stand Ende steht ein gerechtes Unentschieden, womit beide Mannschaften nach dem
Spielverlauf wohl zufrieden sein können.

Nach dem zweiten Unentschieden und gleichzeitig letzten Heimspiel der aktuellen Spielzeit, steht
nun noch ein Spiel in Oberwiehl auf dem Plan, indem die Mülheimer Jungs noch den 11.Rang
zurückerobern wollen.

Schmitz und Theisen- Houseman (5), Elverfeld (3/1), Otto (3), Troebs (2), Sivanathan (2), Epple (2),
Bochow (2), Becker (2), Bathen (1), Jebbink (1), Hilbert und Voihs