1. Herren: Wichtiger Auswärtserfolg!

Sie können es Auswärts doch noch!

Mit 23:24 (11:11) entführen die Mannen von Coach Moritz Adam verdient die Punkte drei und vier aus fremder Halle in dieser Spielzeit! 

Lediglich beim 1:0 führte der Gastgeber aus Nümbrecht die Partie am vergangenen Samstagabend an. Danach übernahm der MTV das Spielgeschehen, legte mit 2:5 vor (10.) und hielt diesen Vorsprung bis in die Endphase der ersten Halbzeit 6:9 (20.). Daraufhin kam der Tabellensechste nun auch besser in die Partie. Nutze das schlechte Rückzugsverhalten des MTV und die Überzahlsituationen gut aus und glich unmittelbar vor der Pause zum 11:11 Halbzeitstand aus. 

Mit Wiederanpfiff folgte die beste Phase der Kölner an diesem Tag. Die offensive Abwehr der Mülheimer ließ nun nur noch wenige Schüsse zu und Ben Schmitz entschärfte im Tor, besonders von den Außenpositionen, wichtige Bälle. Nun funktionierte auch die erste und zweite Welle im Spiel der Kölner, die sich binnen kürzester Zeit, einen komfortablen 12:18 (41.) herausspielten und dieses Polster am Ende auch benötigen sollten. Nümbrecht stellte die Abwehr nun um, agierte mit zwei Manndeckungen und diese Maßnahme zeigte Wirkung. Die Müllemer Jungs suchten nun viel zu oft , zu früh den Abschluss und scheiterten zudem ihrerseits oft am SSV-Gehäuse und waren in der Folge 8 Minuten lang ohne eigenen Torerfolg. Nümbrecht nutze dies aus, legte einen 4:0-Lauf hin (20:21/ 55 Min.) und läutete damit eine spannende Schlussphase ein, in der die Kölner dank zwei Treffern von Felix Jahn zum 20:23 (58.) das bessere Ende für sich hatten. 

Mit dem zweiten Auswärtserfolg der Saison setzt der MTV seinen insgesamt kleinen positiv Trend weiter fort (zuletzt 5 Punkte aus 4 Spielen) und sammelt zwei wichtige Zähler bei einem Gegner, der den MTV aufgrund seiner Heimstärke sicherlich ein wenig unterschätzt hatte. Mit 13 Punkten auf der Habenseite lässt sich die kommende Aufgabe deutlich entspannter angehen. Zum Abschluss des 17. Spieltags gastiert am Sonntag die Zweitligareserve von Bayer Dormagen am Bergischen Ring, in die der Tabellendritte als absoluter Favorit in die Partie gehen wird.

Weitere Bilder des Auswärtssiegs unter:
http://pics.grafikdesign-loope.de/index.php?/category/95

Schmitz und Tyson – Jahn (4), Otto (1), Kalisch (4), Spanuth (2), Jebbink (2), Elverfeld (3), Ziegler (6/4), Jägermeister (2), Georgius und Troebs.