1. Herren: Wiedergutmachung angesagt!

Nach der bitteren 29:16-Auswärtsklatsche vergangenen Freitag im Derby gegen Bocklemünd ist für das Team von Ponsar/Rau am kommenden Wochenende Wiedergutmachung angesagt! Unmotiviert und unkonzentriert präsentierte man sich im Kölner Westen. Das Resultat war die wohl schlechteste Saisonleistung der Mülheimer Jungs. Gegen Oberwiehl will man direkt den Schalter umlegen und wieder eine spielerisch aber vor allen Dingen kämpferisch bessere Partie abliefern.

Der Blick auf die Tabelle zeigt dabei wie wichtig das Spiel für beide Mannschaften ist. Beim Spiel elfter gegen zwölfter kann nur der Sieg zählen. Ein Vorteil für unsere Mülheimer Jungs könnte die Heimspielstätte am Bergischen Ring sein, in dem das Team um Kapitän Michel Kalisch zuletzt drei Mal ungeschlagen vom Platz ging. Aber auch der Gast aus dem Bergischen will nach drei Niederlagen aus den letzten drei Spielen endlich wieder punkten und wird auf den Sieg brennen. Dass die Oberwiehler auswärts keineswegs zu unterschätzen sind, musste in dieser Saison schon der ungeschlagene Tabellenführer aus Pulheim schmerzvoll erfahren und in heimischer Halle gegen die CVJM einen Punkt abgeben. Die Oberberger leben von Ihrem Rückraumspiel. Nach den Verletzungen von Glüer und Jäckel bestimmen vor allen Dingen der zweikampfstarke Bastian Schneider und Mittelmann Mirco Gröbner das Spiel. Neben der Torgefahr aus dem Rückraum profitiert das Team von Trainer Florian König von einem guten Kreisläuferspiel.

Neben der Aufarbeitung des Bocklemünd Spiels hat sich das MTV Team im Training genau darauf vorbereitet. Darüber hinaus lag der Schwerpunkt im Training auf dem eigenen Angriffsspiel. Neben dem Passspiel im Rückraum stand vor allen Dingen die Konzentration beim Abschluss auf dem Plan.

Mit den Zuschauern im Rücken sind sich die Trainer Ponsar und Rau aber sicher, dass die Mannschaft eine Reaktion auf das letzte Spiel zeigen wird und als Einheit auf dem Platz steht. „In Heimspielen haben wir bisher immer gezeigt welches Potenzial in der Mannschaft steckt. Wenn wir unsere Stärken wieder auf die Platte bringen, haben wir sehr gute Chancen auf 2 Punkte.“

Mit welchem Personal der Gast anreist wird sich wohl erst am Sonntag zeigen. Auch beim MTV Team steht der Kader für Sonntag noch nicht ganz fest. Die verletzten Niklas Bathen und Felix Jahn werden weiterhin ausfallen. Hinter dem Einsatz von Robin Voiss steht noch ein Fragezeichen. Er konnte die Woche genau wie Leo Tröbs (berufsbedingt) nicht trainieren.

Anwurf der Partie ist wie gewohnt am Sonntag um 15:15 Uhr am Bergischen Ring.