2. Damen: Erste Saisonniederlage gegen Refrath II

MTV Köln II – HSG Refrath-Hand 16:19

Entschlossenheit – das forderte Trainerin Mona Gluch von der Mannschaft. Dieser Wunsch sollte sich auch erfüllen, leider nur die ersten 11 Minuten des Spiels.
Nach einer guten Anfangsphase, in der die im Training geübten Inhalte gut und entschlossen umgesetzt wurden unterbrach der Trainer von Refrath/Hand mit einer Auszeit bei einer 4:6 Führung den Spielfluss. Nach dieser Auszeit, in der auf der gegnerischen Seite anscheinend sehr passende Worte gefunden wurden hatten die Gegner einen 3:0 Tore Lauf und gaben im weiteren Spielverlauf die Führung nicht mehr aus der Hand. Trotz guter Abwehrleistung und schönen Kombinationen kamen die Mülheimer Damen häufig zum Abschluss, aber die Schwierigkeiten in der Chancenverwertung verwehrten die Belohnung einer erneuten Führung.
In der zweiten Halbzeit wurde es 5 Minuten vor Spielende spannend, als es nach 17:16 die Möglichkeit gab den Ausgleich zu werfen, leider fehlte hier die gewünschte Entschlossenheit, die zu Beginn des Spiels gefordert wurde.
Am Ende des Spiels gab es zu diesem Spiel nur zu sagen: Mund abwichen, Krönchen richten und weiter geht’s. Krönchen richten wurde dann schnell umgesetzt, denn der Abend klang bei einem gemeinsamen Essen bei Didis Arbeitgeber versöhnlich aus, da dort auch die Schuldige für die Niederlage ausgemacht wurde – denn wer rasiert verliert…
Das nächste Spiel findet am Heimspieltag 13.10. gegen die Damen aus Dünnwald statt.