2. Damen: Hektik gewinnt keine Spiele

MTV Köln 1850 II : TuS Königsdorf II 22:24 (13:15)
Im letzten Spiel des Ostertriathlons musste sich die 2. Damen knapp geschlagen geben. Das Spiel wurde, wie auch im Hinspiel, 60 Minuten auf Augenhöhe geführt, nur das wir dieses Mal das Nachsehen hatten.Den besseren Start erwischte der MTV, der sich zwar mit 4:2 eine knappe Führung erspielen, aber aus dieser nichts machen konnte. Es ging hin und her und zum Ende der ersten Hälfte profitierten die Gäste von eklatanten Abwehrfehlern des MTVs.

In der zweiten Halbzeit blieb die zweite Damen in Schlagweite, schaffte es aber nie auszugleichen. In der entscheidenden Spielphase ließ sich die Mannschaft von der Hektik des Gegners anstecken und warf Minutenlang kein Tor. Diese Hypothek konnte nicht mehr aufgeholt werden.

Nach Ostern folgen noch drei Spiele, mit denen man sich wenigstens noch den 4. Tabellenplatz erkämpfen kann – dafür muss die Mannschaft sich aber wieder mehr in Ruhe und Geduld üben.
Für den MTV spielten:

Stefanie Riefert (Tor – 15/1 Paraden), Ramona Steinhauser (5), Stephanie Brück (5/3), Annika Caspari (4), Bianca Oeser (2), Katharina Leichtfuß (2), Lena Jebbink (2), Stefanie Menke (1), Anke Nosper (1), Laura Schwamborn, Ilka Schumacher (n.e.), Janine Keim (n.e.) und Charlotte Kehne (n.e.)
n.s.