2. Damen: Kantersieg zum verspäteten Rückrundenstart

MTV Köln 1850 II : TuS 82 Opladen 35:11 (14:8)

Nachdem wir den eigentlichen Rückrundenauftakt in Nippes mangels Masse kurzfristig verlegen mussten, konnten wir unter der Woche wenigstens die ersten erkrankten Spielerinnen wieder beim Training begrüßen. So kamen wir auf 10 Spielerinnen, von denen die drei A-Jugendlichen bereits 60 Minuten in Nümbrecht in den Knochen hatten und Bianca und Stephi nur Kurzeinsätze leisten konnten. Nicht die besten Voraussetzungen. ABER…

Die Damen des MTV wollten keinen Zweifel lassen, dass trotz der Personalmiesere beide Punkte in Holweide bleiben sollten. Aus einer stabilen Abwehr heraus wurde mit viel Tempo nach vorne schnelle eine 6:2 Führung erspielt, die bis auf 9:4 ausgebaut werden konnte. Dann flaute das Spiel aber für einige Minuten ab und Opladen nahm diese Einladung dankend an und verkürzte auf 10:7. Mit der Auszeit kam die Konzentration zurück in die Mannschaft und bis zur Pause wurde das Tempo zurück ins Spiel gebracht und mit einer 14:8 Führung ging es in die Kabine.

Opladen kam konzentrierter aus der Kabine. Die Umstellung unserer Abwehr brachte leider nicht den gewünschten Erfolg und im Angriff scheiterten die Damen des MTV in den ersten 8 Minuten reihenweise an der Opladener Torhüterin. So stand es nur noch 15:11. Aber mit der ersten Überzahlsituation und der erneuten Umstellung der Abwehr legte die Mannschaft einen vom Trainer lange vermissten Schalter um und sorgte bei allen Beteiligten für positive Überraschung. Angetrieben von Ralf an der Trommel und den Fans spielten sich die Damen in einen Rausch. Die Abwehr, heute stark dirigiert von Lena, inklusive einer grandiosen Steffi im Tor war nicht mehr zu überwinden und 20 Minuten feinster Tempohandball sorgten für einen 20:0 Lauf bis zum Abpfiff des Spiels.

Ich bin vor allem von der Einstellung der Mannschaft begeistert und wieder einmal unterstreicht die Torschützenliste die Ausgeglichenheit der Mannschaft. Auf die personellen Engpässe haben wir heute eine tolle Antwort gefunden und ich hoffe, dass wir dieses Spiel bei den nächsten Aufgaben im Hinterkopf behalten werden! Bier für die 30 und Mett für die 35 folgen ☺!

Für den MTV spielten und trafen:
Stefanie Riefert (Tor – 24/2 Paraden), Ramona Steinhauser (8/4), Annika Caspari (6), Ilka Schumacher (4), Laura Schwamborn (4), Anke Nosper (4), Nadine Hasbach (4/2), Charlotte Kehne (2), Bianca Oeser (1), Stephanie Brück (1) und Lena Jebbink