2. Damen: Mit Fortune gegen Fortuna

MTV Köln 1850 II : SC Fortuna Köln II 29:25 (13:12)

Dieses -zugegeben- nicht gerade überragende Wortspiel trifft so in etwa den Punkt. Die 2. Damen
tat sich extrem schwer gegen die „Fortünchen“ und mussten lange um die beiden Punkte zittern.
Vor allem die Abwehr bereitete uns heute Sorgen. Immer wieder sorgten individuelle Fehler zu
einfachen Toren der Fortuna. Mit einem gut aufgezogenen Tempospiel wussten wir aber auch zu
glänzen und so ging es lange und und her. Also unser Tempospiel sich aber in Luft auflöste,
bekamen die Gäste Oberwasser und gingen mit 5:8 in Front. Nach der Auszeit ging die Abwehr
endlich beherzter zur Sache und im Angriff wurde der Faden wiedergefunden. Mit 13:12 konnten
wir in die Kabine gehen.
Für die zweite Hälfte nahmen wir uns viel vor und 3 Minuten sah es auch so aus, dass wir endlich
den Faden für dieses Spiel gefunden hätten. Aber weit gefehlt. Aus einem 15:12 wurde ein 16:19.
die Letzte schien nun aber zu verstehen, dass sich für zwei Punkte heute etwas ändern musste.
Die bislang fehlende Aggressivität in der Abwehr kam endlich zum Vorschein und das Tempospiel
der ersten Minuten war wieder da. So konnten die MTV Damen das Spiel mit viel Mühe 29:25
gewinnen.
Der Sieg war der Lohn für eine kämpferische Schlussviertelstunde – mehr nicht. Es gilt das Spiel
abzuhaken und sich auf die bevorstehenden Aufgaben zu konzentrieren. Da stehen in den
nächsten beiden Wochen die anderen beiden ungeschlagenen Teams der Kreisliga vor der Tür –
mal sehen, wo wir im Anschluss stehen!
Für den MTV spielten:
Roxan Krummel (Tor – 9 Paraden), Steffi Riefert (8 Paraden), Stephanie Brück (5), Jenni Datzert
(5), Laura Schwamborn (5/2), Nadine Hasbach (3), Bianca Oeser (3), Ramona Steinhauser (3),
Anke Nosper (3), Katharina Leichtfuß (2), Charlotte Kehne, Vera Schellewald, Lena Jebbink und
Annika Caspari (n.e.).

Dieser Beitrag wurde in Uncategorized veröffentlicht und mit folgenden Tags versehen . Fügen Sie diese Seite zu Ihren Lesezeichen hinzu. permalink.