2. Damen: MTV Köln 1850 II : TV Flittard 20:20 (8:11)

Punktgewinn im Lokalderby
Endlich liefen wir nach mehreren Wochen, die von Ausfällen geplagt waren, mit vollständigem Kader auf. Nach der herben Niederlage in Pulheim war mit dem Tabellenzweiten aus Flittard nicht wirklich ein „Aufbaugegner“ auf der Gegenseite, aber dennoch konnte heute viel Selbstvertrauen für den Schlussspurt der Saison getankt werden.
Allerdings leisteten sich die Damen des MTV einenherben Fehlstart. 0:5 stand es bereits, als die Abwehr mehr Ruhe fand und Lotta erstmals die spielbestimmende Torhüterin überwand. Nicht nur das: die Mannschaft fand zurück ins Spiel und glich auf 5:5 aus. Aber wir scheiterten weiterhin an der Flittarder Torfrau und so ging es mit drei Toren Rückstand in die Kabine.
Hier war noch viel machbar! Der Start der zweiten Hälfte wurde aber verschlafen und so stand es schnell 8:13. Flittard war vor allem mit ihrem Umschaltspiel sehr gefährlich. Im Angriff lief es weiter nicht rund und stand es nach 42 Minuten 13:19 gegen uns. Ramona markierte das 14:19 und nun viel minutenlang kein Tor. Hieraus tankten die Damen des MTV mehr Selbstvertrauen und auch dank unserer starken Steffi zwischen den Pfosten holten wir Tor für Tor auf. 90 Sekunden vor dem Ende markierte Bianca den Ausgleich und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdienten wir uns den Punkt am Ende.

Eine Osterpause wird es bei uns nicht geben; bereits am Freitag wird das Spiel in Nippes nachgeholt, Sonntag reisen wir nach Bocklemünd.

Für den MTV spielten:
Stefanie Riefert (Tor – 17/1 Paraden), Annika Caspari (5), Ramona Steinhauser (4/1), Bianca Oeser (3/1), Stephanie Brück (2), Charlotte Kehne (2), Anke Nosper (2), Nadine Hasbach (2/1), Laura Schwamborn, Katharina Leichtfuß, Lena Jebbink, Swantje Tetenz, Ilka Schumacher (n.e.) und Janine Keim (n.e.).

Dieser Beitrag wurde in Damenhandball veröffentlicht und mit folgenden Tags versehen . Fügen Sie diese Seite zu Ihren Lesezeichen hinzu. permalink.