2. Damen: Saison mit Treppchenplatz

Die 2. Damen des MTV unter der Leitung des Trainergespanns Mona Gluch und Lothar Hamacher ziehen insgesamt eine positive Bilanz aus der Saison 2017/18.

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten sicherte sich die Mannschaft zu Ende den 3. Tabellenplatz und schaut somit auf eine erfolgreiche, wenn auch turbulente Saison zurück.

Die Hinrunde galt sowohl für die Mannschaft als auch für die Trainer als Findungsphase. Mona und Lothar, die bisher im weiblichen Jugendbereich aktiv waren, übernahmen das erste Mal eine Damenmannschaft. Auch an der Spielerfront gab es personelle Veränderungen durch zahlreiche Abgänge wie auch Neuzugänge. Die Vorbereitungszeit war kurz, sodass die ersten Saisonspiele dazu genutzt werden mussten, die Spieler aufeinander einzustimmen. Dass die gemeinsame Spielpraxis anfangs fehlte, bemerkte man bei diversen Spielen der Hinrunde. Punkte wurden hier durch einfache Fehler abgegeben und so endete die erste Saisonhälfte mit einem Ergebnis von 5/11.

Spätestens mit Beginn der Rückrunde hatte sich die Mannschaft allerdings gefunden. Nicht nur auf persönlicher, sondern auch auf spielerischer Ebene bildete sich ein gemeinsamer Konsens und der Wille, in den nächsten Spielen keine weiteren Punkte mehr liegen zu lassen. In den Trainingseinheiten der Rückrunde wurde der Fokus neben Kondition und dem Einstudieren verschiedener Spielzüge vor allem auf die individuelle Entwicklung der Spieler gelegt.

Besonders hervorzuheben ist das Spiel gegen den Saisonfavoriten TV Flittard, der die Saison als Kreisligameister abschließt. Mit einer durchweg gestärkten Bank und einem starken Kampfgeist konnte der bislang ungeschlagene Gegner nach 60 leistungsstarken Minuten mit einem 27:21 bezwungen werden. Auch gegen den Aufsteiger Turnerkreis Nippes herrschte ein starker Wille, sodass die 2. Damen des MTV 50 Minuten lang die Führung aufrechterhalten konnten. Nach Abschluss der Saison steigt der Turnerkreis Nippes in die Landesliga auf.

Die Entwicklung der einzelnen Spielerinnen hin zu einem starken Team schlägt sich auch in dem überragenden Ergebnis von 9/11 gewonnenen Spielen in der zweiten Hälfte nieder. Die Mannschaft befindet sich zu Recht auf dem 3. Tabellenplatz.

Nun gilt es für das Team und die Trainer weiter fleißig zu trainieren, denn die Mission für die nächste Saison ist klar: an den Erfolg der Rückrunde anknüpfen und das Treppchen zwei Stufen weiter hochklettern!