2. Damen: Starke Teamleistung führt zu eindeutigem Ergebnis (32:21, HZ 17:9)

Am vergangenen Samstag startete die zweite Damenmannschaft des MTV Köln erfolgreich in die neue Saison. Mit einem 32:21-Sieg gegen DJK Leverkusen 2 konnte die Mannschaft unter der Leitung von Trainerin Mona Gluch einen eindeutigen Sieg auf ihrem Punktekonto verbuchen, trotz 5-facher
Verstärkung aus der Oberliga. Diese Information sorgte zunächst für Verunsicherung der Mülheimer Damen. In der Vorbesprechung wurde auf die gegnerischen Stärken hingeweisen und die Spieler für die einzelnen Gefahren sensibilisiert ohne die eigenen Stärken nicht ebenfalls hervorzuheben. Trotz scheinbarer Überlegenheit des Gastes zeigte sich auch die zweite Damenmannschaft des MTV als starke Formation. In den letzten zwei Jahren sind die Spielerinnen menschlich und spielerisch eng zusammengewachsen. Des Weiteren konnten einige starke Neuzugänge gewonnen werden. „Die Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen kann mein Team nur weiterbringen“, so Trainerin Mona Gluch.
Der MTV zeigte sich bereits in den ersten Minuten von seiner kämpferischen Seite. Die Abwehr bildete eine Einheit, man unterstützte sich gegenseitig und auch im Angriff konnten schnelle Tore erzielt werden. So ging die Kölner Mannschaft bereits nach 8 Minuten mit 7:1 Toren in Führung und bewegte den Gast zu einem schnellen Team Time-Out. In dieser Zeit konnte die Mülheimer Trainerin sowohl loben, als auch an die Mannschaft appellieren, den Gegner weiterhin nicht zu unterschätzen und nicht übermütig zu werden. Auch erste Wechsel im Team konnte dem Leverkusen Angriff standhalten. So trennten sich die Mannschaften zur Halbzeitpause mit einem 17:9.
Die zweite Halbzeit begann ähnlich energiegeladen und kämpferisch wie die erste Halbzeit. Die anstrengende und intensive Vorbereitung hat die Mülheimer Mannschaft gefordert und sie dabei unterstützt, das Tempo über die gesamte Spielzeit hinweg hoch zu halten. Es konnten viele Tore aus dem Rückraum sowie aus schnellen Einzelleistungen erzielt werden. Und wenn die Abwehr dann hinten doch mal zu langsam war, hielt Ghisy viele Bälle. Insgesamt fiel die Partie sehr körperlich aus, welches sich auch in den insgesamt 17 7-Metern und fünf 2-Minuten Strafen widerspiegelt. Trotz zahlreicher Zeitstrafen in der zweiten Halbzeit gegen den MTV, konnte der Gegner konstant auf mindestens 8 Tore Abstand gehalten werden. Für den harten Kampf und eine starke Teamleistung wurde die MülheimerGörls letztlich mit einem klaren Sieg von 32:21 belohnt.
Bereits in der vergangenen Saison haben die Damen bewiesen, dass sie an der Tabellenspitze mithalten können. Nun gilt es, die Leistung des heutigen Tages konstant über die ganze Saison abzurufen.
Wir bedanken uns bei den zahlreichen Fans, die die Halle gefüllt und die Mannschaft lautstark unterstützt haben. Am kommenden Samstag werden auswärts die nächsten zwei Punkte gegen den Aufsteiger TK Nippes angestrebt.