2. Herren: Auf der Suche nach der Form

MTV Köln II – HSG Rösrath/Forsbach 19:21 (8:11)

Noch nicht wirklich rund läuft es bei der Mannschaft von Coach Jannik Rau und Timo Hammer. Nach einer wechselhaften Partie verlieren die Mühlheimer am Ende verdient gegen die HSG Rösrath/Forsbach und bleiben somit nach zwei Spielen weiterhin ohne Punkte.

Zum ersten Heimspieltag am Bergischen Ring war die Mannschaft hoch motiviert. Mit Rösrath/Forsbach indes war ein Gegner zu Gast, der nicht weniger beherzt agierte. So arbeiteten auf beiden Seiten vor allem die Defensivreihen hart. Bei klaren Torgelegenheiten der Kölner scheiterte man zu oft am Gästekeeper Schäper. Jener steuerte mit seinen Paraden einen nicht unerheblichen Anteil zum Sieg seiner Farben bei. Dabei brachte Frido Klein mit dem ersten Treffer des MTV zum 1:1 vielversprechend und ansehnlich per Dreher zum Ausgleich. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem Tom König nach ‚Steal‘ und verwandelten Tempogegenstoß zur ersten Führung in der 9. Minute traf (4:3). Beide – Tom König und Frido Klein – sind nach vereinzelten Einsätzen in der Vergangenheit seit dieser Saison fester Bestandteil des Kaders und zwei junge, talentierte Spieler, die sich bereits hervorragend in die Mannschaft integriert haben. (Der Autor hatte bisher versäumt, darauf einzugehen und holt dies nun reumütig nach). Letzterer musste an diesem Spieltag leider, nachdem er es König in der 10. Minute gleichtat, einen Pass der Gäste abfing, zum Spurt ansetzte und sich dabei leider unglücklich am Knie verletzte, auf der Bank verweilen. Bis zum 7:7 (21. Minute) blieb es dann ausgeglichen, ehe die HSG mit vier Toren in Folge zum 7:11 erhöhte (29. Minute). Drei Tore dieses Laufes erzielte Niclas Balz, den man an diesem Tag nicht wirklich in den Griff bekam und seine Mannschaft mit einfachen Rückraumtoren immer im Spiel hielt. In dieser Phase wirkten die Mühlheimer einfach nicht frisch genug, Tempo, Sicherheit und Aufmerksamkeit fehlten bis zur Halbzeit. Durch einen Treffer von Daniel Peters konnte nichtsdestotrotz noch auf 8:11 gestellt werden, ehe es in die Halbzeit ging.

Viel besser startete der MTV in den zweiten Spielabschnitt. Mit vier Toren in Folge stellten Dennis Rießler, Daniel Peters, Chris Scholz und Florian Klein wieder eine Führung her (12:11, 37. Minute). Nach dem 14:14 in der 39. Minute warfen die Mühlheimer sogar wieder eine 2-Tore-Führung heraus, als Chris Scholz einmal Robert Schallenberg schön am Kreis bediente und anschließend schnörkellos aus der Hüfte selbst einnetzte; 16:14 in der 43. Minute. Danach allerdings verloren die Gastgeber ihre Durchschlagskraft im Angriff. In einer Phase langer, zäher Angriffe gegen dichte Abwehrformationen auf beiden Seiten brachten die Spieler des MTV den Ball oft allzu unvorbereitet auf das Tor und in die Fänge des Gästekeepers, wohingegen die Angriffsbemühungen der HSG nach einem letzten Freiwurf doch noch zu einem Tor führten. Und so kippte das Spiel langsam wieder und war in der 57. Minute nach einem 1:6-Lauf von Rösrath/Forsbach mit 17:20 vorentschieden. Ein Treffer in 14 Minuten war trotz solider Deckungsarbeit einfach zu wenig – wenn auch dieser stark von Tom König erzielt wurde, der sich im 1-gegen-1 erst wuchtig durchsetzte und dann gefühlvoll per Dreher einnetzt. In den letzten drei Minuten gelang nur noch der Anschluss auf 19:21, ehe das Spiel abgepfiffen wurde.

Es spielten: Robert Evers, Till Buchholz (beide Tor); Flo Klein (3), Tom König (3), Daniel Peters (4), Mats Lerho (2), Frido Klein (1), David Ingenerf (1), Dennis Rießler (2 [1/2]), Robert Schallenberg (1), Philipp Schnorrenberg, Peter, Chris Scholz (2), Leo Schlingmeyer, Timo Esser.