2. Herren: Enttäuschende Niederlage verhindert Sprung auf Aufstiegsränge

Eine enttäuschende Vorstellung lieferte vergangenes Wochenende unsere zweite Herren Mannschaft gegen die Gäste aus Nippes ab. Mit der Niederlage aus der Woche zuvor gegen den Tabellenführer vom PSV noch in den Köpfen, fand man nur schwer in die Partie und suchte immer wieder den Abschluss über den starken Innenblock des TK Nippes. Anfangs gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen und man hatte Nippes auch weitestgehend im Griff. Im Verlauf der ersten Halbzeit kam es jedoch in der Abwehr immer wieder zu Abspracheschwierigkeiten und überhasteten Abschlüssen im Angriff, sodass man mit einem 10:11 Rückstand in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit konnte man weiterhin nicht auf seine sonst gewohnt starke Abwehr zurückgreifen, was den Gästen aus Nippes immer wieder leichte Tore ermöglichte. Auch eine nicht ganz sichere Schiedsrichterleistung führte immer wieder dazu, dass die Mülheimer Junges in Unterzahl agieren mussten. Dabei machte sich besonders die mangelnde Laufbereitschaft bemerkbar, sodass es immer wieder zu einfachen Ballverlusten kam. Auch im gebundenen Angriff fand man keinen Weg vorbei am Innenblock. Die angezogenen Wechsel zeigten keine Wirkung was dazu führte, dass man letztendlich insgesamt über 20 Fehlwürfen aus dem Rückraum zu verzeichnen hatte. Nippes gewinnt also verdient gegen eine halbherzig spielende Mannschaft aus Mülheim, was im Hinblick auf das Ergebnis aus Refrath gegen Königdorf doppelt bitter ist. Der punktgleiche Konkurrent verlor ebenfalls, was bei einem Sieg gegen Nippes einen potentiellen Aufstiegsplatz bedeutet hätte.

Jetzt heißt es im letzten Spiel am kommenden Sonntag in Marienheide noch einmal zu punkten, um die bislang erfolgreiche Saison nicht mit einem unrühmlichen Abschluss zu beenden.