2. Herren: Evers Sieggarant für Erfolg beim Tabellenzweiten

Am vergangenen Samstagabend standen sich unsere zweite Herrenmannschaft und die erste Mannschaft des TK Nippes gegenüber. Um 20 Uhr hieß es Anpfiff im Nippeser Tälchen.
Die Marschroute der Trainer Lipka und Dunker hieß, das Spiel über die Abwehr zu bestimmen und dann selber über Tempo erfolgreich zu sein. Hierfür galt es vor allen Dingen die Kreise von Toptorschütze Kinanah einzuengen um möglichst wenig zuzulassen.

Das gelang auch von Beginn an sehr gut und man schaffte es sich in der Abwehr einen Ball nach dem Anderen zu erkämpfen. Leider machte man es sich im Angriff selbst schwer und ließ 2 Siebenmeter in der Anfangsphase liegen. Zwar konnte man hinten immer wieder den Ball erobern, allerdings dauerte es bis zur 12. Minute ehe man selber das erste Tor auf der Habenseite verzeichnen konnte. Zu diesem Zeitpunkt stand es 2:1.

In den folgenden Minuten fiel es beiden Mannschaften auch weiterhin schwer ihre Angriffe erfolgreich abzuschließen. Allerdings könnten die Mülheimer knapp in Führung gehen, unter anderem auch, weil die Gastgeber ebenfalls zwei Siebenmeter per Dreher liegen ließen. Das Spiel wurde durch die starke Abwehr unserer Mülheimer Zweiten geprägt und man ließ nur wenig Chancen zu. Fand einmal ein Ball den Weg aufs Tor, so war Torhüter Evers zur Stelle.
Fünf Minuten vor der Halbzeit nahm Nippes nochmal eine Auszeit, jedoch waren es unsere Jungs die anschließend bei einem Nippeser Treffer noch zwei mal erfolgreich waren und sich zur Halbzeit eine 7:9 Führung herausspielen konnten.

Man stellte zur Freude aller fest, dass der Matchplan, über eine starke Abwehrarbeit ins Spiel zu finden, bis dato hervorragend aufging. Natürlich wollte man darauf aufbauen und an die Leistung anknüpfen. Die zweite Hälfte setzte sich dann auch genau so fort, wie die erste endete. Denn nun waren es die Gastgeber, die von der 34.-42. Minute kein einziges Tor erzielen konnten. Insbesondere auch aufgrund des zur Hochform auflaufenden Evers, der in der zweiten Halbzeit kaum zu überwinden war und zum Teil klarste Gelegenheiten vereitelte.
Bis zum 12:15 konnte der TK noch mithalten, ehe sich unsere Jungs durch eine weiterhin disziplinierte Abwehr und ein besseres Tempospiel auf 13:19 absetzen konnten. Nippes Trainer Tuitje nahm 10 Minuten vor dem Ende zwar nochmal eine Auszeit, doch unsere Zweite schaffte es im 5 gegen 5 zwei Tore nachzulegen und das Spiel beim Spielstand von 15:22, sieben Minuten vor dem Ende, für sich zu entscheiden. Die letzten Minuten geriet man immer wieder ins Zeitspiel und schaffte es so das Spiel sicher nach Hause zu fahren. Zwar warf man in der Schlussphase kein Tor mehr und schenkte dem Gegner noch einmal 4 Tore, dennoch schaffte man es mit 19:22 als Derbysieger von der Platte zu gehen. Überglücklich den Tabellenzweiten geschlagen zu haben und den Matchplan zusammen mit einer überragenden Torhüterleistung umgesetzt zu haben rückte man dem Saisonziel 7. Platz bis auf einen Punkt auf die Pelle.
„Es war ein tolles Spiel unserer Jungs. Sie sind trotz des schwierigen Starts nie nervös geworden und haben verdient beim Tabellenzweiten gewonnen. Robert war heute überragend und der Rückhalt den wir brauchten. Schade, dass wir zum Ende noch etwas Ergebniskosmetik zugelassen haben“ so beide Trainer unisono.

Nun heißt es die gleiche Leistung auch am kommenden Heimspieltag in alter Wirkungsstätte in der blauen Halle am Herler Ring anzurufen und die bittere Niederlage aus dem Hinspiel in Rheindorf wieder gut zu machen. Anpfiff ist Sonntag um 17:15 Uhr.

Es spielten: Robert Evers, Till Buchholz, Dennis Riessler (6/4), Daniel Peters (5), Pascal Pilgram (3), Leo Schlingmeyer (2), Mats Lerho (2), Philipp Schnorrenberg (2), Tobi Roth (1), Jannick Kertz (1), Jasper Becker, Jonathan Becker, Pierre Georgius, Robert Schallenberg