2. Herren: Heimreise mit gesenkten Köpfen

Am vergangenen Samstag Abend war es für unsere zweite Mannschaft des MTV wieder einmal Zeit für ein Auswärtsspiel. Mit dem Bus startete man die einstündige Fahrt in Richtung holländischer Grenze. Wieder einmal hatten sich unsere Jungs einiges vorgenommen und wollten die einschläfernde Anreise mit einer umso stimmungsvolleren Heimfahrt mit zwei Punkten im Gepäck kompensieren. Der Gastgeber agierte in der engen Halle von Beginn an mit einer Manndeckung gegen die linke Rückraumposition. Damit kamen die Mülheimer Jungs anfangs auch gut zurecht, da sich immer wieder Lücken in der Abwehr auftaten. Jedoch kam es aufgrund des Harzverbots immer wieder zu kleinen Fehlern beim Passen und Fangen und vor allem der Torbabschluss wurde in Mitleidenschaft gezogen. Immer wieder wurden 100 prozentige Chancen liegen gelassen. Konnte man zwar immer wieder einen Spieler freispielen, der auch unbedrängt zum Wurf kam, gelang es jedoch nicht den Ball im Tor unterzubringen.

In der ersten Hälfte gestaltete sich das Spiel bis zum Stand von 6:6 ausgleichen ehe der Gastgeber aufgrund von zahlreichen liegengelassenen Chancen der Mülheimer auf 2-3 Tore davonziehen. Somit trennte man sich mit einem Spielstand von 15:13 in die Pause.

Die zweite Hälfte startete ähnlich wie die erste. Zwar konnte man immer wieder Chancen herausgespielen jedoch wurden diese immer wieder kläglich vergeben. Auch die zahlreichen Siebenmeter konnte man nicht unterbringen. Lediglich 2 von insgesamt 8 Siebenmeter konnte man erfolgreich verwandeln. Dazu kam auch noch eine immer schwächere Abwehr sodass das Spiel komplett kippte und man nach 60 Minuten 37 Gegentore auf der Anzeigetafel sehen konnte. 29 erzielte Tore auf Seiten unserer Jungs hatten in der Vergangenheit einen Sieg garantiert jedoch mit einer Statistik von 19 verworfenen 100 prozentigen, 6 vergebenen Siebenmetern und auch keiner erwähnenswerten Torhüterleistung, musste sich verdient 37:29 geschlagen geben und mit gesenkten Köpfen die Heimreise antreten.

In der alten Wirkungsstätte in der blauen Halle, will man am Wochenende den Negativtrend stoppen und ein Ausrufezeichen setzen. Am kommenden Sonntag um 17:15 Uhr hofft die Mannschaft auf zahlreiche Zuschauer.

Es spielten: Robert Evers, Till Buchholz, Jan Stimpel (2), Tobias Roth (1), Jonathan Becker (1), Mats Lerho (2), Carsten Ponsar (4/1), Pierre Georgius (5/1), Marco Schmidt (3), Marius Witt (6), Julian Sültrop, Mats Pilgenröder, Jasper Becker (3), Simon Ponsar (2)