2. Herren: Optimale Ausgangsposition geschaffen

Am vergangenen Samstag Abend reisten unsere Jungs der zweiten Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Troisdorf. Man war sich seiner Favoritenrolle bewusst und gleichzeitig wäre bei einem Patzer der Verfolger bereits an diesem Spieltag der vorzeitige Aufstieg möglich gewesen. Allerdings wusste man bereits vor dem Spiel von dem Aachener Heimsieg und zur Halbzeit war auch das Ergebnis aus Oberwiehl eingetrudelt. Man war also gefordert nicht unnötig Punkte liegen zu lassen, denn es wartete ja wieder einmal ein Spiel ohne Harz. Jedoch hatte man in den vergangenen Spielen bewiesen, dass dies kein großartiges Problem mehr für unsere Jungs sein sollte.
Beide Mannschaften starteten verhalten in die Partie, sodass diese sich über einen Spielstand von 4:5 bis hin zum 5:7 noch relativ ausgeglichen gestaltete.

Erst im Anschluss fand unsere Zweite besser ins Spiel und konnte immer wieder zu einfachen Toren kommen. Insbesondere Pierre Georgius war dabei wenn überhaupt nur mit unfairen Mitteln zu stoppen, so dass man such bis zur Halbzeit bereits mit 7 Toren absetzen konnte. Man trennte sich mit 8:15 und verabschiedete sich zum Pausentee.

Die zweite Hälfte startete ähnlich wie die Erste. Der HSV fand nur wenige Mittel gegen die erneut gute Abwehr unserer Jungs und fand mal ein Ball aus dem Rückraum den Weg aufs Tor, konnte dieser mühelos entschärft werden. Die Gastgeber fanden in der Abwehr keinen wirklichen Zugriff auf unsere schnellen Jungs und auch im Umschaltspiel konnte der MTV immer wieder zu einfachen Toren kommen. Das hatte zur Folge, dass man sich Mitte der zweiten Hälfte auf 14:24 absetzen konnte. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel längst entschieden, kamen die Troisdorfer jedoch mal zu einem Tor so feierten sie jeden Treffer. Nach zahlreichen Auswechslungen dauerte es einige Minuten, ehe die frischen Spieler an die Leistung der Vorleute anknüpfen konnten. Nichts desto trotz konnte man den Vorsprung weiter ausbauen und mit einem 22:33 Auswärtssieg die Heimreise antreten.

Nun hat sich unsere Zweite eine optimale Ausgangsposition für die letzten drei Saisonspiele geschaffen. Lediglich ein Punkt muss die zweite aus den verbleibenden drei Spielen holen um sich die Meisterschaft zu sichern. Kaum ein Spiel bietet sich dafür besser an als auswärts gegen den Stolberger SV um Ex-MTV-Trainer Bernd Schellenbach und seine junge Truppe. Spielbeginn am 22.04. ist um 19:45Uhr. Unsere Jungs hoffen auf lautstarke und zahlreiche Unterstützung.

Es spielten: Robert Evers, Till Buchholz,
Tobias Roth (1), Thies Bundtzen (4), Jonathan Becker (1), Mats Lerho, Marco Schmidt (2), Pierre Georgius (11), Marius Witt (3), Julian Sültrop (1), Leo Schlingmeyer (4/2), Jannick Kertz (1), Jasper Becker (3), Simon Ponsar (2)