2. Herren: Sieg gegen Marienheide zum Jahresabschluss

Durch einen 31:20 Erfolg gegen die HSG Marienheide/Müllenbach konnte unsere Zweite den neunten Sieg in Folge einfahren. Dabei waren im letzten Spiel des Jahres erneut eine starke Abwehrleistung und ein schnelles Umschaltspiel die Schlüssel zum Erfolg.

Die Vorzeichen waren vor dem Spiel klar. Nachdem am Vorabend der Tabellenführer PSV Köln gegen unseren letzten Gegner TK Nippes überraschend hoch verloren hatte, konnte bei einer konzentrierten Leistung und einem Sieg gegen die beste oberbergische Mannschaft tatsächlich die Tabellenführung errungen werden. Doch obwohl die HSG vor der Saison bei vielen als Abstiegskandidat galt, sorgten gute Leistungen und die jüngste Siegesserie von fünf Spielen in Folge für einen verdienten siebten Tabellenplatz, so dass es einer hochkonzentrierten Leistung bedurfte, um die Punkte in Mülheim zu behalten.

Dementsprechend motiviert und defensiv hochkonzentriertbegann unsere Mannschaft und konnte sich so nach sieben ausgeglichenen Minuten von 3:2 auf 7:2 nach 14 Minuten absetzen. Dabei nutzte die Zweite die technischen Fehler im Angriff des Gegners durch konsequent hohes Tempo aus und konnte über Gegenstöße selbst zu einfachen Toren kommen. Vor allem Linksaußen Laurin Ratzka nutzte seine Schnelligkeit aus und konnte allein in der ersten Hälfte sieben Tore markieren. So sorgte bis zur Halbzeit weiterhin das hohe Tempo dafür, dass sich die Mannschaft von Trainerteam Lipka/Rau/Dunker Schritt für Schritt auf 14:6 absetzenkonnte.

Nach der Halbzeit sahen die Zuschauer in Chorweiler ein ähnliches Spiel. Aus einer konzentrierten Abwehr heraus setzten sich die Gastgeber weiter ab und erarbeiteten sich bis zur 46. Minute einen 23:10 Vorsprung, so dass das Spiel zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden war. Danach schaltete unsere Zweite einen Gang zurück, so dass die HSG in der Schlussviertelstunde noch einmal so viele Tore werfen durfte wie bis dahin, fuhr letztendlich aber einen auch in der Höhe verdienten 31:20 Sieg ein.

Dieser Sieg fühlt sich nicht nur dadurch besonders gut an, dass die Mülheimerjungs nun den neunten Sieg in Serie feiern und zum Ende der Hinrunde den ersten Tabellenplatz erobern konnten, sondern auch weil es wieder ein Sieg der gesamten Mannschaft war. So konnten alle elf eingesetzten Feldspieler treffen und so die verletzungsbedingten Ausfälle kompensieren.

Im neuen Jahr gilt es dann die Tabellenführung zu verteidigen. Wie gut das der Mannschaft gelingen kann, wird gleich das erste Spiel zeigen, wenn mit dem TuS Rheindorf der punktgleiche Tabellendritte zu Besuch kommt. Bis dahin wünscht die Zweite Herren allen seinen Fans schöne Feiertage und freut sich im neuen Jahr wieder auf Eure Unterstützung.

Torschützen: Ratzka 11/1, Horwege 5, Georgius 3, Bauhaus 2, Burgwinkel 2, Pilgenröder 2, Sültrop 2, Hilbert 1, Paschowski 1, Schlingmeyer 1, Schmidt 1