2. Herren: Sieg trotz schwacher erster Hälfte

Ein erneut zweigeteiltes Spiel lieferte unsere Zweite im Spiel beim Neukirchener TV ab. Während die Mannschaft zur Halbzeit noch mit 11:10 in Rückstand lag, konnte man sich durch eine starke Phase zu Beginn der zweiten Hälfte absetzen und einen letztendlich verdienten und souveränen Sieg einfahren.Dabei schaffte es das Team zu Beginn nicht, sich auf seine Stärken zu konzentrieren und durch schnelles Umschaltspiel, sowie hohes Tempo im gebundenen Angriff freie Möglichkeiten herauszuspielen. Zudem fehlte in der Defensive die Agressivität, so dass der TV die gesamte Halbzeit auf Augenhöhe bleiben konnte und zur Pause sogar mit einem Tor in Front lag.

Aus der Kabine kam die Mannschaft dann wie verwandelt. Während die Defensive nun sicher stand und im Zusammenspiel mit Torhüter Till Buchholz fast zehn Minuten kein Tor kassierte, zahlte sich nun das erhöhte Tempo im Umschaltspiel aus. So konnte fast jeder Ballgewinn umgehend in ein Tor umgemünzt und der Pausenrückstand in kürzester Zeit in eine 17:11 Führung verwandelt werden. Höhepunkt in dieser Phase war sicherlich der TG-Pass von Till Buchholz, den Florian Horwege als Kempa verwerten konnte. In der Folge schaltete das Team von Trainerduo Dunker/Lipka leider wieder mehr als einen Gang zurück und ließ sowohl in der Deckung als auch im Angriff die vorher gezeigte und eigentlich nötige Disziplin vermissen, so konnte der Gegner das Ergebnis von 28:20 noch im Rahmen halten.

Nach der Osterpause wartet dann das wichtigste Spiel der Saison auf die Mülheimerjungs. Im Heimspiel empfängt man mit dem PSV Köln den aktuellen Tabellenführer, dem man mit einem Sieg enormen Druck im Kampf um die Aufstiegsplätze machen möchte.