2. Herren: Siegesserie hält an – Auswärtspunkte in Nippes

Am Samstagabend war unsere Zweite zu Gast beim Turnerkreis aus Nippes. Der Gastgeber aus dem linksrheinischen wies ebenfalls eine bemerkenswerte Siegesserie auf – die letzten fünf Spiele konnten allesamt gewonnen werden.

Unsere Zweite war also gewarnt und begann hochkonzentriert und mit viel Selbstvertrauen.
Man wollte auch ohne die verletzten Rießler, Burgwinkel, Schallenberg, Ponsar und Schmitz die beiden Punkte in der Fremde entführen.

Der Start verlief gut, man konnte sich schnell auf zwei Tore zum 3:5 in der zehnten Spielminute absetzen.
Dass die Nippeser um den drittligaerfahrenen Felix Janssen ein starker Gegner sind, machte sich in der Folge bemerkbar. Es gelang den Unsrigen nicht, sich weiter abzusetzen. Meist legte man 2-3 Tore vor, worauf der Gastgeber stets eine Antwort hatte. Auch der zweite vor dem Spiel noch angeschlagene, aber rechtzeitig genesene Henning Fenker, machte unserer Deckung immer wieder Probleme. Vorne konnte insbesondere Eike Paschkowski, der nach dem Ausfall von Rießler und Ponsar die alleinige Verantwortung am Kreis trug, einige zweite Bälle zurückgewinnen und trat auch als Torschütze in Erscheinung.
Über 4:7 (15.), 6:9 (20.) und 9:12 (25. Minute) stand es zur Halbzeit folgerichtig 11:13 für unsere Jungs.
In der Halbzeitansprache war die Mannschaft sich einig, dass man zwar bis zur letzten Minute Vollgas geben müsse, man aber keineswegs gewillt war, Zweifel über den Sieger der Partie aufkommen zu lassen.
Nippes gelang es zunächst, den Abstand bis zur 40. Minute konstant bei zwei Toren zu halten (16:18).

Dann war es abermals unsere Defensive, die den Ausschlag gab: Zwischen der 40. Und der 50. Minute kassierte man nur ein Tor, warf im Gegenzug aber fünf Tore und konnte sich so vorentscheidend auf 17:23 absetzen. Hierbei konnte sich vor allem der A-Jugendlich Alex Krause durch tolle 1:1-Aktionen hervor tun. Entweder schaffte er es selber das Tor zu erzielen oder er fand seinen besser postierten Mitspieler. Ein toller Auftakt des riesen Talents in unserer Zweiten.
Erneut großen Anteil daran trägt auch Torhüter Robert Evers, der über die gesamte Partie 28 Paraden zeigte, wieder eine Quote von über 50% hatte und bewies, welch starken Rückhalt er für die Mannschaft darstellt!

In den letzten Minuten ließen die Kräfte nach und Nippes versuchte noch einmal alles. Mehr als Ergebniskosmetik war allerdings nicht mehr drin für die Jungs vom Turnerkreis.
Nach 60 Minuten feierte man mit dem 24:27 Auswärtssieg die nächsten zwei Punkte und den mittlerweile achten Sieg in Folge.

Kommenden Sonntag empfängt man mit der HSG Marienheide/Müllenbach abermals einen Gegner, der dank einer Serie von fünf gewonnenen Spielen mit großem Selbstvertrauen antreten wird und den zumindest tabellarisch stärksten Vertreter aus dem Oberbergischen. Die Mannschaft will sich im letzten Spiel vor der kurzen Winterpause erneut mit zwei Punkten verabschieden und die Serie weiter ausbauen.

Torschützen:
Schmidt (4), Krause (Alex, 4), Ratzka (3/1), Paschowski (3), Sültrop (3), Bauhaus (3), Georgius (2), Pilgenröder (2), Horwege (1), Kertz (1), Schlingmeyer (1)