2. Herren: Ungefährdeter Heimsieg

Unsere zweite Herrenmannschaft des MTV konnte am vergangenen Heimspieltag einen ungefährdeten Sieg gegen den VfL Bardenberg einfahren. Vor dem Spiel machten wir uns auf ein Spiel auf Augenhöhe gefasst und hatten uns deshalb in der vorangegangenen Trainingswoche auf das Spiel der Bardenberger vorbereitet. Leider mussten wir in diesem Spiel auf einige Spieler verletzungsbedingt verzichten. Neben dem Toptorschützen Peters, der im Hinspiel noch 11 Tore erzielen konnte, standen auch Torhüter Evers, Marco Schmidt, Pascal Pilgram, Julian Sültrop aus verschiedenen Gründen nicht zur Verfügung.

Glücklicherweise erwischten wir den besseren Start und 4:1 hieß es nach 11 Minuten, der Matchplan ging dabei voll auf. Hinten schafften wir es uns auf das ständige Auflösen der Kreisläufer einzustellen und Ballgewinne zu feiern. Vorne konnten wir sowohl im schnellen Umschaltspiel, als auch im Positionsangriff zu einfachen Toren kommen. Leider erfolgte in den kommenden Minuten erneut ein kleiner Einbruch, der sich auch im Spielstand wiederspiegelte. In der 17. Minute schafften es die Gäste sogar 5:6 in Führung zu gehen. Erst nach dem 8:8 belohnten sich unsere Jungs endlich wieder für ihre Mühen in der Abwehr und konnten auf 12:8 davonziehen. Auf 15:9 konnten wie unseren Vorsprung sogar ausbauen, ehe wir zufrieden in die Kabine verschwinden konnten.

Glänzte durch konventionelles Torwartspiel: Martin Weyand

Es gab genau zwei Möglichkeiten, wie die zweite Hälfte verlaufen hätte können. Entweder zündeteten die Gäste noch einmal einen Turbo und kämpften sich zurück ins Spiel oder wir können den Vorsprung halten oder gar weiter ausbauen. Glücklicherweise konnten wir den VfL auf Abstand halten und immer wieder schnelle Tore feiern. In der 53. Minute nahm der Bardenberg Trainer Daniel Bissmann noch einmal eine Auszeit, doch beim 25:17 war der Zug bereits abgefahren. Unsere Zweite schaukelte die Partie sicher nach Hause und ging mit 27:22 als Sieger zum Feld. Neben der Freude über die zwei Punkte erreichte uns die weitaus freudigere Nachricht, dass unser Mitspieler und Vorstand Robert Evers zusammen mit seiner Frau Christine eine gesunde Tochter zu Welt bringen konnten. Wir wünschen den Drei alles Gute und freuen uns über Zuwachs in der MTV-Gemeinde.  

Es spielten: Tom van Hattem, Martin Weyand, Timo Essser (1), Leo Schlingmeyer (4), Pierre Georgius (5/1), Tobias Roth (1), Philipp Schnorrenberg (3), Jan Stimpel (3), Mats Lerho (2), Philipp Jebbink, Dennis Riessler (1/1), Florian Horwege (1), Jannick Kertz (4/1), Robert Schallenberg (2