2. Herren: Vfl Bardenberg zu Gast zum Abschluss der Hinrunde

Die Zweite schwimmt momentan auf einer Erfolgswelle und konnte durch die letzten vier Siege in Folge etwas Luft zwischen sich und die Abstiegsränge bringen.

Zum Abschluss der Hinrunde empfängt man den VfL Bardenberg, der als klarer Favorit in die Partie geht. Nach zuletzt einem achtbaren Remis zuhause gegen Tabellenführer Birkesdorf und einer daher umso überraschenderen herben Auswärtsniederlage in Nippes stehen die Mannen von Andreas Heckhausen auf einem starken dritten Tabellenplatz. Mit dem VfL Bardenberg erwartet die Zweite eine der Top-Mannschaften der Verbandsliga, die sich berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Das Team überzeugt vor allem durch seine linke Angriffsseite, die sich für den Großteil der geworfenen Tore verantwortlich zeigt. Mit dem letztjährigen Allstar Herrmanns auf Linksaußen sollte die Zweite bereits genug vorgewarnt sein. HInzu kommen mit Gellin und Michelmann zwei abschlussstarke Nebeleute, die von verschiedenen Positionen einzunetzen wissen. Die Vfler spielen die eine offensive Deckung, die es gilt mit Laufarbeit und konzentrierten Abschlüssen zu überwinden.

Möchte man sich am Wochenende die Chance auf Punkte ausrechnen, so muss man an die starke Leistung in Aachen anknüpfen. Anderenfalls wird es kaum möglich sein, einen Punkt Zuhause zu behalten. Sowohl hinten, als auch vorne muss man ähnlich diszipliniert auftreten um so dem extrem starken Gegner lange Paroli zu bieten.

Verzichten muss die Mannschaft von Lipka/Dunker nach wie vor auf die beiden Beckers, Anführer Schallenberg und Jannik Kertz.