2. Herren: Viele Ausfälle können im Kollektiv kompensiert werden

Das Auswärtsspiel unserer Zweiten gegen die HSG Merkstein stellte eine große Herausforderung für unsere Jungs dar. Wir mussten auf zahlreiche Stammkräfte verzichten und reisten mit nur einem Linksaußen, einem Rechtsaußen und sogar ohne etatmäßigen Rückraumrechten an. Da dies bereits in der vorangegangenen Trainingswoche klar war, konnten wir uns intensiv auf die Ausfälle vorbereiten. Timo Esser reiste als Unterstützung aus der Dritten mit und Amir Saleh aus der A-Jugend. Zudem kehrte Marco Schmidt nach mehrwöchiger Verletzungspause in den Kader zurück. Die Tatsache, dass wir an diesem Wochenende auf den besten Torschützen der Liga stoßen würden, machte das Spiel im Vorfeld zu einem Kracher.

Nach einem anfänglichen Abtasten, fanden unsere Jungs gut ins Spiel und trotz zahlreicher vergebener Chancen konnten wir in der 13. Minute mit 1:4 in Führung gehen. Bis zum 6:10 konnte der Vorsprung gehalten werden, ehe die Gastgeber in der 27. Minute auf 9:11 verkürzen konnte. Trainer Duo Adam/Zilger nahm folgerichtig eine Auszeit und diese zeigte ihre Wirkung, sodass wir mit einer 9:13 Pausenführung in die Kabine gehen konnten.

Die erste Hälfte zeigte, dass wir optimal auf das Spiel der HSG eingestellt waren und gegen fast alles, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr ein Mittel fanden.

Durch die starke Abwehrarbeit konnten wir uns in der ersten Welle sogar noch zahlreiche Fehlwürfe leisten und schafften es trotzdem uns in der 44. Minute auf 15:22 abzusetzen. Wer unsere Jungs allerdings kennt weiß, dass dies keineswegs die Vorentscheidung bedeutete. Die technischen Fehler häuften sich und die Merksteiner wurden zu einfachen Toren eingeladen. Sidney Rubner markierte zwei Minuten vor dem Ende den 21:23 Anschlusstreffer, doch unsere Zweite schaffte es nachzulegen und letztendlich das Spiel mit 22:26 für sich zu entscheiden. Durch den Sieg der Stolberger gegen den HC Weiden ist nun alles wieder offen im Kampf um die Money-Ranks. Kommendes Wochenende kommt es zum Spitzenspiel zwischen unserer Zweiten und dem HC Weiden II. Anpfiff ist wie immer Sonntag 13 Uhr am Bergischen Ring.

Es spielten: Martin Weyand, Robert Evers, Amir Saleh, Pascal Pilgram (4), Pierre Georgius (4), Timo Esser, Florian Horwege (5), Mats Lerho (3), Jannick Kertz (2), Marco Schmidt (3/2), Dennis Riessler (2/2), Robert Schallenberg (3)