2. Herren: Zu Gast beim Tabellenschlusslicht

Nach drei Sonntagsspielen in Folge steht mal wieder ein Samstagabendspiel für unsere Zweite an. Um 19:30 ist Anpfiff in der Kuchenheimer Peter-Weber-Halle gegen die HSG Euskirchen.

Dort gilt es, sich wieder auf die eigenen Stärken zu besinnen, denn technische Unzulänglichkeiten und Fehlwürfe hat die Mannschaft gegen Birkesdorf nur zu genüge gezeigt. Hätte man letzte Woche noch den Ligaprimus zu Gast, gastiert die Mannschaft von Dunker/Lipka diese Woche beim Tabellenletzten, der HSG Euskirchen.

Auch wenn bei den Gastgebern der erste Spieltag nach dem Trainerwechsel von Michael Kurth auf Andreas Trimborn nicht erfolgreich verlief, so ist es definitiv zu früh, um von einem verpufften Trainerwechsel-Effekt zu sprechen. Da muss die zweite Herren des MTV definitiv hart dran arbeiten, damit dieser psychologische Effekt nicht eintritt und man selber erfolgreich die Platte verlassen kann.
Nicht die besten Erinnerungen hat man im Lager der Zweiten an die erste Halbzeit im Hinspiel, in der man es nicht schaffte, Zugriff auf die Partie zu bekommen. Dass dies in der zweiten Hälfte ganz anders aussah, stimmt Trainer Mattias Dunker optimistisch: „Wenn wir so verteidigen wie in Halbzeit 2 mit nur vier Gegentoren und im Angriff eine konzentrierte Leistung bringen, haben wir gute Voraussetzungen um etwas mitzunehmen. Knüpfen wir hingegen an das Spiel vom Sonntag an, wird es eine äußerst schwere Aufgabe.“
Daher gilt es auf Kurth junior aufzupassen, der es immer wieder schafft sich durchzusetzen und einfache Tore zu erzielen. Auch auf den bulligen Kreisläufer Markowski, sowie Niklas Müller und Mario Esser im Rückraum gilt es Augenmerk zu legen und diese nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.
Im Lager der Zweiten ist die Personallage weiter angespannt, sodass am Dienstag lediglich zwei Rückraumspieler zur Verfügung standen. Dennoch wurde konzentriert gearbeitet. Aufgrund der Ausgangslage ist man dennoch vorsichtig optimistisch gestimmt, dass es ein erfolgreicher Abend werden kann, indem man sich weiter vom Abstiegskampf entfernt und zwei Punkte holt.

Der Bus der Mannschaft, der natürlich sich gerne weitere Zuschauer mitnimmt fährt um 17:30 am Herler Ring ab. Wer mitfahren will meldet sich bitte bei Robert Evers.