2. Herren: Zweite Herrenmannschaft des MTV setzt Positivtrend fort

Auch nach der zweiwöchigen spielfreien Pause, bedingt durch die Damen Weltmeisterschaft, ging es für unsere Jungs wieder einmal um wichtige Punkte. Konnte man das letzte Spiel gegen den HSV Frechen gewinnen und damit den ersten doppelten Punktgewinn diese Saison feiern, wollte man auch in der Begegnung gegen die HSG Geislar-Oberkassel als Sieger vom Platz gehen. Denn die Tabelle sprach vor dem Spiel eine klare Sprache. Der MTV letzer mit lediglich 3 Punkten und die HSG – vor der Saison nach als Abstiegskandidat Nr. 1 gehandelt mit bereits 6 Punkten 4 Plätze vor den Mülheimern. Entsprechend wollte man zum einen wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln und zum anderen die Gastgeber nicht noch weiter davonziehen lassen.

Beide Mannschaften fanden schleppend ins Spiel. Der MTV wollte die Gastgeber um Spielertrainer Felix Herzog, der Dreh- und Angelpunkt der HSG ist, mit einer offensiven 3:2:1 Abwehr unter Druck setzen und zu Fehlern zwingen. Dabei kam es jedoch immer wieder zu einigen Fehlern in der Absprache, so dass einfacheTore erzielt werden konnten.

Im Angriff spielte man sich zwar viele Chancen heraus, ließ aber neben drei Siebenmetern auch zahlreiche freie Würfe liegen und konnte so die spielerische Überlegenheit nicht in ausreichend Tore ummünzen. Es gestaltete sich eine spannende Partie, die nur aufgrund der schlechten Chancenauswertung der Mülheimer bis zur Halbzeit auch spannend blieb. Man verabschiedete sich mit einer 12:11 Führung in die Kabinen.
Bereits Mitte der ersten Halbzeit stellten die Coaches auf die defensivere 6:0 Deckungsformation um, da aus dem Rückraum der HSG wenig Durchschlagskraft kam und man nicht mehr so viel Platz für 1:1-Situation geben wollte. In der zweiten Halbzeit sollte sich diese noch mehr auszahlen als zuvor.

Man kam hoch motiviert aus der Kabine und machte direkt in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff klar, dass man heute als Sieger vom Platz gehen wollte. Ein 5:0 Lauf der Mülheimer Jungs baute den Vorsprung auf 12:18 aus. Und auch in der Folgezeit kam kaum ein Wurf auf das Tor von Robert Evers, der alles andere spielend parieren konnte. Man vergab zwar auch weiterhin aussichtsreiche Gelegenheiten, aber beim 14:22 schien das Spiel gelaufen. Doch wer unsere Jungs kennt, der weiß, dass solche Führungen alles andere als souverän runtergespielt werden können. In zwei Auszeiten nahm man sich vor im Angriff geduldig zu spiele, suchte jedoch entgegen der Ansage immer wieder überhastete Würfe, verstrickte sich in Einzelaktionen und auch gut herausgespielte Chancen ließ man ähnlich wie in der ersten Halbzeit liegen. In den letzten Minuten musste man selber 5 Tore in Folge hinnehmen, war zu dem Zweitpunkt jedoch schon uneinholbar davon gezogen. Mit dem Tor zum 19:23 konnten unsere Jungs noch einmal selbst den Schlusspunkt setzen und verdient gewinnen. Damit verabschieden sich unsere Jungs mit zwei Siegen in Folge in die Winterpause und schaffen den Sprung aus dem Tabellenkeller. Die Mannschaft wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Highlight dieser Woche ist wohl ausnahmslos die Senioren Weihnachtsfeier des MTV auf die schon seit Wochen hingefiebert wird.

Es spielten: Robbi Evers, Martin Weyand, Jan Stimpel (1), Tobias Roth, Alfons Macheit, Florian Horwege (1), Daniel Peters (6/1), Pierre Georgius (5), Marco Schmidt (4), Philipp Schnorrenberg, Jannick Kertz (1), Leo Schlingmeyer (4), Simon Ponsar (1), Robert Schallenberg