2. Herren: Zweite Mannschaft fährt Sieg im Derby gegen TK Nippes ein.

Am letzten Heimspieltag der Saison standen sich in der Landesliga in der blauen Halle unsere Zweite vom MTV und der TK Nippes gegenüber.

An einem reinen Männerspieltag konnten zuvor die vierte, die dritte und die erste Mannschaft sich erfolgreich alle Punkte sichern und so lag es an unseren Jungs als letzte Mannschaft einen Sieg einzufahren.

Dabei fanden beide Mannschaften schleppend ins Spiel und es dauerte ein paar Minuten ehe sich nach dem 3:3 die Gäste einen zählbaren Vorsprung herausspielen konnten. Den drei Tore Vorsprung beim 3:6 konnte Nippes bis zum 6:9 halten, was insbesondere auf eine nicht besonders effektive Abwehr zurückzuführen war. Im Angriff konnte man hingegen immer wieder Chancen herausspielen und auch zu zahlreichen einfachen Toren kommen. Beim 9:9 konnten unsere Jungs erstmals wieder ausgleichen und beim 15:13 auch mit zwei Toren in Vorsprung gehen. Leider konnte man durch zahlreiche Siebenmeter, die der Gast aufgrund mangelnder Effektivität unserer Abwehrreihen zugesprochen bekam, nicht halten, sodass man beim Spielstand von 16:16 in die Pause ging.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte konnte sich keine Mannschaft bedeutend absetzen, jedoch fanden unsere Jungs immer besser ins Spiel und ab dem Stand von 21:20 schien man den Gegner endgültig in Griff zu haben. Robert Evers im Tor fand immer besser ins Spiel und auch im Angriff verwandelte man insbesondere in Person von Julian Sültrop, der insgesamt 9 mal treffen konnte, aus allen Lagen. Fand der Ball mal nicht den Weg aufs Tor, landete er bei Jasper Becker, der vom Kreis insgesamt 6 mal netzen durfte. Folglich konnte man sich auf bis zu 31:23 absetzen, so dass Mitte der zweiten Halbzeit das Spiel bereits gelaufen war. Auch die jüngeren Spieler bekamen nun ihre Einsatzzeiten, doch Nippes stellte nach einer Auszeit auf eine 5:1 Abwehrformation um, was unsere Jungs vor unerwartet große Probleme stellte. Nach zahlreichen technischen Fehlern und einer Auszeit unsererseits wurden die besprochenen Konzepte umgesetzt und man konnte wieder zu einfachen Toren kommen. Zwar konnten die Gäste sogar noch einmal auf 3 Tore verkürzen 35:32 doch da war das Spiel bereits gelaufen und man trennte sich letztendlich mit 36:33 und konnte damit endgültig die Meisterschaft feiern, die es vor dem Spieltag theoretisch noch zu verteidigen galt.

Im letzten Saisonspiel geht es nach Königsdorf. Interessant an diesem Spieltag ist, dass alle Plätze von 1 bis 6 dabei gegeneinander spielen und alle Mannschaften noch die Chance zum Aufstieg haben. Auch unsere Jungs können mit einem Sieg ordentlich dabei mitwirken wer als zweiter in die Verbandsliga aufsteigen wird.

Es spielten:
Robert Evers, Till Buchholz, Tobias Roth, Jonathan Becker (2), Carsten Ponsar (10/2), Mats Lerho (1), Pierre Georgius (3), Marco Schmidt (3), Julian Sültrop (9), Marius Witt, Leo Schlingmeyer (1), Jannick Kertz (1), Jasper Becker (6), Simon Ponsar