3. Damen: Saisonabschlussbericht

Saisonabschlussbericht Saison 2016/17 der 3. Damenmannschaft des MTV Köln 1850

Mit dem letzten – durch den Gegner Pulheimer SC 3 vorgezogenen und deswegen in eigener Halle stattfindenden – Auswärtsspiel endete die Saison 2016/17 für die 3. Damenmannschaft des MTV Köln 1850 am 3. Mai bereits ein paar Tage früher als geplant. Dieses Spiel spiegelt die durchwachsene Saison der Kreisklasse-Truppe von Coach Ouassim Trabelsi sehr gut wieder: obwohl dem Gegner überlegen, führte nur ein langer, harter Kampf letztendlich zum Sieg.

Es war kein leichtes Erbe, welches Ouassim im September 2016 von Jesco Krause – der die Damenmannschaft viele Jahre geleitet hatte – antrat. Solch ein bunt gemischter Haufen mit unterschiedlichem Leistungsniveau ist für jeden Trainer eine interessante Herausforderung. Verstärkt wurde diese zudem durch das Fehlen einer festen Torhüterin im Team. Mit viel Engagement und Herz stellte sich der frisch gebackene Mannschaftsverantwortliche jedoch seinen neuen Aufgaben und Herausforderungen.

Die Saison war von Anfang an erfolgstechnisch durchwachsen. Mit den Auswärtsspielen tat sich die Drittvertretung der MTV-Damen schwer, dafür wurden Zuhause die wichtigen Punkte geholt. Die sehr schwankende Personalstärke forderte hohe Flexibilität bei Trainer und Spielerinnen. Dennoch konnten auch Spiele mit nur 8 Spielerinnen gut gemeistert werden. Damit erkämpften sich die Damen eine mittlere Tabellenposition in der Hinrunde.

Für die Rückrunde wurden die Herausforderungen dann nochmals gesteigert. Personelle Engpässe in der 2. Damenmannschaft und die angestrebte Förderung von starken Spielerinnen führten zu einigen Abgängen. Da diese Spielerinnen Schlüsselpositionen bekleidet hatten, ergab sich die Schwierigkeit der Neuausrichtung mitten in der Saison. Das restliche Team musste sich neu zusammen finden um die Lücken zu füllen. Hier kam die umfangreiche Unterstützung der A-Jugend genau zur rechten Zeit. Insbesondere mit Carolin Herr im Tor wurde dem Team eine routinierte Schlusskraft zur Verfügung gestellt. Die Neugestaltung ging auf und das Topspiel gegen den Brühler TV (schloss als Vizemeister die Saison ab) brachte dann die Wende. Mit Herz und Seele wurde gezeigt, was in diesem Team steckt und gewonnen. Eine wahnsinnig gute Leistung gegen den Meister SC Janus Köln konnte dann unterstreichen, dass die Mannschaft stark genug ist im oberen Teil der Liga mitzuhalten.

Der 5. Tabellenplatz ist somit ein gelungener Abschluss für eine abwechslungsreiche Saison und ein guter Ausgangspunkt für den Start in die nächste Spielzeit. Dies unterstreicht auch Coach Ouassim in seinem Saison-Resümee: „Als Trainer der dritten Damenmannschaft hat man es nicht leicht. Man muss den Unterschied zwischen Hobbymannschaft und Leistungsmannschaft erkennen. Ich bin froh, dass die Mädels eine gute Saison gespielt haben. Ein paar Spielerinnen konnten sich gut entwickeln und sich für höhere Aufgaben im nächsten Jahr empfehlen. Mit dem 5. Platz kann man sehr zufrieden sein. Ich bin stolz diese Mannschaft übernommen zu haben und hoffe, dass sie weiter an sich glaubt, um auch in der Saison 2017/18 ihr Handballpotential zu erweitern.“

Und da es nun auch alle Mallorca-Reisenden wieder zurück in die Heimat geschafft haben, kann die Vorbereitung für die Saison 2017/18 zeitnah und mit vollem Elan losgehen. Die Mädels der dritten Damenmannschaft freuen sich auf zahlreiche Besucher und Anfeuerer bei den Heimspielen in der kommenden Saison