4 weitere Neuzugänge schließen sich dem MTV an

Nach dem man zuletzt bereits gleich fünf Neuzugänge präsentieren konnte, hat man von Seiten der Verantwortlichen des MTV weitere positive Nachrichten was die Kaderplanung der beiden Verbandsmannschaften im Herrenbereich angeht.

Der vollkommen überraschende und ungeplante Abgang von Tim Trögel, der seine Zusage für die kommende Saison bereits gegeben hatte, brachte Robert Evers und Mattias Dunker in die Verlegenheit in kürzester Zeit auf dieser entscheidenden Position adäquaten Ersatz zu finden. Mit Ben Schmitz vom Pulheimer SC wurde eben dieser gefunden. “Ben bringt reichlich Erfahrung aus der Ober- und Regionalliga mit und wird unserer jungen Mannschaft ein starker Rückhalt sein,” so Sportdirektor Dunker. Abteilungsleiter Evers ergänzt “dank unserer guten Beziehungen im HVM konnten wir schnell mit Ben Kontakt aufnehmen. Das neue Trainer-Duo konnte ihn dann zügig von unserem Konzept überzeugen und wir sind froh, diese Lücke in der Kaderplanung so schnell und qualitativ hochwertig schließen zu können.”

Für reichlich Torgefahr aus dem Rückraum soll Philip Epple sorgen, der vom Dünnwalder TV kommt. In nur 13 Spielen der vergangenen Verbandsligasaison erzielte der Shooter 81 Tore, konnte aber selbst damit den Abstieg des Nachbarn nicht verhindern. “Philip wird, gemeinsam mit Robin Voiß, für die einfachen Tore sorgen und verleiht unserem Rückraum noch mehr Durchschlagskraft,” freut sich Carsten Ponsar über den Neuzugang von seinem Heimatverein.

Ein Namensvetter von Epple ist Neuzugang Nummer drei: Philipp Schnorrenberg. Der großgewachsene Linkshänder kommt von Ever’s Jugendclub, dem Brühler TV, aus der Kreisliga. “Nach dem Abstieg suchte Philipp eine neue Herausforderung und sein Trainer, Sven Winter, der selber einige Jahre für den MTV am Ball war, hat ihm unseren Verein ans Herz gelegt. Im Training hat Philipp dann gleich überzeugen können und einen positiven Eindruck hinterlassen können,” so Dunker.

Mit Vibulan Sivanathan präsentiert der MTV einen weiteren jungen und sehr ambitionierten Neu-MTV`ler. Der gebürtige Bremer mit srilankischen Wurzeln studiert seit kurzem an der Sporthochschule in Köln. In seinem Heimatverein, der HSG Schwanewede/Neuenkirchen, war der erst 20-jährige in der Oberliga Nordsee zu Hause und spielte mit der A-Jugend in der Bundesliga. “Vibulan hat sich im Kölner Raum viele Vereine angeschaut, hat sich aber am Ende für unser sportliches Konzept und das Vereinsumfeld entschieden”, so Jannik Rau. Robert Evers ergänzt: “Es freut uns ungemein, dass wir einen jungen Spieler, der frisch nach Köln kommt, von der Mannschaft, den Trainern und dem Verein überzeugen konnten.” Das wieselflinke Nordlicht ist sowohl im Rückraum, als auch auf Linksaußen einsetzbar.

“Die Kaderplanung verläuft gut” freut sich Carsten Ponsar über die Neuzugänge. “Unsere Planungen sind hiermit aber noch nicht abgeschlossen, da es gilt sowohl die erste, als auch die zweite Mannschaft schlagkräftig aufzustellen.”
Für den Kreis soll noch mindest ein erfahrener Spieler kommen, an dessen Seite sich Youngster Philipp Jebbink entwickeln kann. Auch für den rechten Rückraum sucht man noch einen torgefährlichen Schützen, der vorzugsweise linkshänder ist. “Eine schwierige Aufgabe, da viele Mannschaften hier noch Bedarf haben und der Markt nicht allzu viel hergibt. Wir sind hier aber noch mit einigen Spielern im Gespräch” mag Sportdirektor Dunker die Hoffnung noch nicht aufgeben.