1. Herren: Auswärtsspiel im Oberbergischen

Am kommenden Samstag fährt die erste Herrenmannschaft des MTV zum Auswärtsspiel nach Nümbrecht.

Nach der verdienten Niederlage gegen den Aufstiegsfavoriten BTB Aachen am letzten Spieltag steht das MTV Team nach 6 Spieltagen und 2 Pluspunkten im Tabellenkeller. Zugute halten muss man dem jungen Team, dass der Spielplan bereits einige Topspiele bereit hielt, u.a. gegen den Pulheimer SC, BTB Aachen und Westwacht Weiden. Allerdings verlief gerade das Spiel gegen Fortuna Köln enttäuschend, hatte man sich hier doch mehr ausgerechnet. Entsprechend wollte man die Herbstpause nutzen um die bisherigen Spiele aufzuarbeiten, Fehler abzustellen und die eigenen Stärken weiter hervorzuheben. Die Trainingseinheiten sowie ein Testspiel gegen den Niederrhein Oberligisten Mettmann wurden auch intensiv genutzt, aufgrund von Urlauben und Krankheiten allerdings bei Weitem nicht in vollzähliger Besetzung.

Am kommenden Samstag steht also das Spiel gegen den SSV Nümbrecht an. Der kommende Gegner konnte zwar bereits zwei Siege verbuchen, blieb laut eigenen Angaben aber hinter den eigenen Erwartungen zurück. Die traditionell heimstarken Oberberger fuhren ihre 4 Punkte „zu Hause“ gegen  Fortuna Köln und Westwacht Weiden ein. Die Niederlagen verbuchte Nümbrecht meist gegen Teams aus der Spitzengruppe aber auch gegen den Longericher SC. So kann man davon ausgehen, dass die Mannschaft von Trainer Mario Jatzke alles dafür geben wird die Punkte im oberbergischen zu behalten. Besonders beachten sollte das MTV Team dabei die Rückraumachse Stefan Ufer und Jannik Lang. Beide Spieler verfügen über ein gutes Spielverständnis, sind darüber hinaus aber auch sehr torgefährlich. Außerdem sehr stark ist das Umschaltspiel über den Tempogegenstoß. Hier konnte sich der erfahrene Linksaußen Daniel Funk in dieser Saison bereits mehrfach auszeichnen. Unser Angriff wird erwartungsgemäß gegen eine 6:0 oder 5:1 Deckung mit einem starken Torhütergespann ankämpfen.

Die MTV Jungs fahren nach Nümbrecht mit dem Wissen, dass man in den bisherigen Spielen zwar oft gute Phasen hatte, jedoch keine optimale Leistung über die gesamte Spielzeit. Genau hier will man ansetzen und in den kompletten 60 Minuten alles raushauen, um die ersten Auswärtspunkte mit nach Köln zu nehmen.

Personell gibt es leider wie immer einige Ausfälle bzw. Fragezeichen zu vermelden: Philip Epple und Laurin Ratzka werden weiterhin verletzt ausfallen. Niklas Bathen und Robin Voiß waren unter der Woche krankheitsbedingt zu Hause und ein Einsatz erscheint eher unwahrscheinlich.

Anpfiff in der GWN Arena ist um 20:00 Uhr. Das Team fährt erneut mit einem großen Bus und freut sich auf Unterstützung aus Köln. Treffpunkt für Spieler und Fans zur Busfahrt ist am Samstag um 17:45 Uhr am Herler Ring.