Erster Saisonsieg der Damen geglückt!

Ja, die zwei Punkte gegen die HSG Siebengebirge blieben in Köln!

Am vergangenen Spieltag stand das zweite Heimspiel der ersten Damen an. Der punktgleiche Gegner aus dem Siebengebirge war zu Gast. Man war sich einig, dass 60 Minuten lang konstant und konzentriert durchgespielt werden muss. Außerdem sollten technische Fehler möglichst vermieden werden.
Es war klar, dass dies ein Spiel auf Augenhöhe sein wird. Dies zeigte sich auch schon direkt zu Beginn der Partie. Nach zwölf Minuten stand es 7:7 und in der 23. Minute 11:11. Früh nahm die HSG die Torwartin raus und spielte mit dem siebten Feldspieler. Also war ein schnelles Umschaltspiel der Mülheimer Görls gefragt, was auch soweit gelang, denn mit einer 3-Tore-Führung (14:11) gingen beide Mannschaften in die Pause.
Nicht die Konzentration verlieren, hieß es jetzt. Davon waren auch keine Anzeichen zu sehen, denn erst nach knapp 4 Minuten gelang es den Gästen das erste Tor in der zweiten Hälfte zu erzielen (34. 17:12). Die Mädels bauten ihre Führung weiter aus (45. 24:14), sodass eine Aufholjagd für die HSG immer schwieriger wurde. Die Stimmung in der Halle war ausgelassen, denn vorne wurde, auch in Unterzahl, in fast jedem Angriff ein Tor geworfen und die Abwehr stand gut als geschlossene Einheit. Wenn eine Spielerin der Gäste dann doch zum Wurf kam, parierten die Torhüterinnen des MTV.
Auch die offene Abwehr der Mädchen aus dem Siebengebirge bereitete den Kölnerinnen in den letzten Minuten keine großen Probleme, sondern führte eher zu kreativen und schnellen Torabschlüssen. Nach 60 Minuten lautete der Spielstand dann also verdient 37:18!
Fazit ist, dass die Mülheimerinnen in der Partie viel Selbstbewusstsein gesammelt haben und dieses nun mit ins nächste Spiel nehmen wollen. Am kommenden Samstag geht es mit dem Bus nach Roetgen, wo weitere zwei Punkte gesammelt werden sollen.

 

Es spielten: Paula Maurer, Carina Jebbink (1), Laura Bailly (5), Katrin Steiner (3), Sarah Savran (4), Jennifer Datzert (4), Verena Hammes (5), Wiebke Meyer (6/3), Karen Wilken (1), Swantje Tetenz (3), Kerstin Bröcker (2/1), Lena Jebbink, Navina Bopp (1), Carla Wette (2)